Saftig: schokoladiger Erdnussbutter-Möhren-Kuchen

Eingetragen bei: Kuchen, Ostern, Schokolade | 0

Kurz vor Ostern ist… irgendwie Möhren-Zeit. [Falls jemand noch ein schlagendes Argument für einen köstlichen Möhrenkuchen braucht.] Schokoladen-Zeit ist ja eh immer. Und Erdnussbutter-Zeit. Und… also, here we go: für einen schokoladigen Karotten-Erdnussbutter-Kuchen. Da haben wir nämlich alles in einem 🥜 🍫 🥕. Warum sollte man sich mit weniger zufriedengeben? 😂 Das Grundrezept habe ich bei Zungenzirkus gefunden.

Schokoladiger Erdnuss-Möhren-Kuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
Möhrenkuchen mal anders
Zutaten
  • 250 g Möhren + Wasser
  • 3 EL Joghurt
  • 140 g + 2-3 EL Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 ml Öl (ich: Rapsöl)
  • 150 g Erdnussbutter (ich: stückig)
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • zusätzlich für den dunklen Teig: 80 g dunkle Schokolade (meine: 73 % Kakao-Gehalt)
  • 1 EL Kakao
  • zum Dekorien nach Belieben: geschmolzene Schokolade, Kakaonibs
Zubereitung
  1. Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit einem Schluck Wasser in einem Topf dünsten, bis sie weich sind. Nach Bedarf noch etwas Wasser nachgeben. Zusammen mit dem Joghurt pürieren und abkühlen lassen.
  2. Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  3. Die 140 g Mehl mit Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  4. Öl und Erdnussbutter in einer Tasse ordentlich verquirlen. Ich hab die Erdnussbutter dafür leicht erwärmt.
  5. Schokolade vorsichtig schmelzen - die braucht ihr gleich.
  6. Die Eier mit Zucker und Vanillezucker fünf Minuten auf höchster Stufe mit dem Handmixer aufschlagen, bis ihr eine hellcremige Masse habt.
  7. Das Möhrenmus und den Öl-Erdnussbutter-Mix zur Eier-Zucker-Masse rühren.
  8. Die Mehlmischung nur kurz unterrühren, dann den Rührteig halbieren.
  9. In die eine Hälfte 2-3 EL Mehl unterheben, in die andere Hälfte geschmolzene Schokolade und Kakao unterziehen.
  10. Beide Teigsorten in die Kastenform füllen und mit einer Gabel spiralförmig marmorieren. Das Ganze nun für 50-60 Minuten backen. Wie immer: Augen auf und Stäbchenprobe...
  11. Den fertigen Kuchen etwas ruhen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Nach Belieben verzieren. Statt Kakaonibs bieten sich natürlich auch (gesalzene) Erdnüsse als Topping an.
Schokohimmlische Randnotizen
Die angegeben Zutaten passen für eine 25 cm-Kastenform. Lasst euch von dem Mini-Kuchen auf meinen Fotos nicht irritieren: Ich habe eben diesen Mini-Kuchen und einige Muffins aus der Menge gebacken.
Form: 25 cm-Kastenform
 

Wie schon im Rezept geschrieben, habe ich den kleinen Kuchen (auf den Fotos) und noch ein paar Muffins gemacht (ohne Bilder). In denen ist dann mehr von dem hellen Rührteig gelandet, und auf dem fotografierten Kuchen-Exemplar seht ihr eigentlich fast nur Schokoteig. Wenn ihr nur einen großen Kuchen backt oder besser als ich die Portionierung hinkriegt, habt ihr im Idealfall also sogar eine Art Marmorierung und damit einen Erdnuss-Schoko-Möhren-Marmorkuchen 😉.

So oder so habt ihr einen herrlich saftigen Rührkuchen – ich liebe diese feuchte Teigkonsistenz. Wenn ihr Schokolade und Erdnussbutter mögt, ist das euer Carrotcake für Ostern 2019! 🐣

[Ihr könnt natürlich auch Möhren-Blondies backen. Oder ganz klassisch und ohne Möhren: einen Hefezopf für den Oster-Brunch.]

Lasst es euch schmecken!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: