Cremiges Kuchenglück: Double-Chocolate-Zucchini-Kuchen

Eingetragen bei: Kuchen, Schokolade | 0

So. Jetzt komme ich endlich mal wieder zum schokohimmlischen Schreiben… und bringe euch nach umzugs- und jobwechselbedingter Pause standesgemäß einen Schokokuchen mit. Ach, was sage ich? Einen Double-Chocolate-Kuchen! Einen Schoko-Zucchini-Kuchen, der beweist: Gemüse im Gebäck ist der Knaller 😋. Dieses Schokoträumchen ist sooo cremig! Und wie immer ganz einfach gemacht. Das Rezept habe ich bei herzelieb gefunden.

Schoko-Zucchini-Kuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
...unfassbar saftiger Schokoladen-Kuchen
Zutaten
  • 200 g dunkle Schokolade (meine: 70% Kakaogehalt)
  • 250 g Zucchini
  • 125 ml geschmacksneutrales Öl (ich: Sonnenblumenöl)
  • 3 Eier
  • 220 g Zucker (ich: halb weiß, halb Rohrohrzucker)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanillestange
  • ½ TL Zimt
  • geriebene Tonkabohne nach Geschmack
Zubereitung
  1. Den Ofen 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Backform einfetten oder mit Backpapier auskleiden.
  2. Die Schokolade grob hacken, die gewaschene Zucchini grob raspeln.
  3. Öl, Eier und Zucker miteinander verrühren (ich habe es nur mit einem Schneebesen/ohne Mixer gemacht).
  4. Die trockenen Zutaten mischen (Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt, Vanille, Salz und Tonkabohne) und zum Öl-Mix geben. Nur noch so lange vorsichtig rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
  5. Zum Schluss mit einem Spatel die gehackte Schoko und die Zucchiniraspeln unterheben.
  6. Den Kuchen in die Form füllen und warten... und zwar rund 55-65 Minuten. Dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und stürzen.
Schokohimmlische Randnotizen
Ich mache es bei Rührkuchen eigentlich immer so, aber hier gilt ganz besonders: am besten am nächsten Tag essen! Der ist so saftig, dass er vermutlich auch noch drei Tage später schmeckt. Aber dann wird nichts mehr da sein 😉 ...
Form: 26 cm-Kastenform
 

Jau… geiler Scheiß, so muss Kuchen sein! Einfach nur ultraschokoladig und unbeschreiblich saftig 😍. Für diese cremige Konsistenz sorgt natürlich auch die Zucchini, die geschmacklich keinem Testesser aufgefallen ist (naja, wie auch… Zucchini hat ja nicht gerade viel Eigengeschmack 😂).

Also: backen, backen, backen! Und ich weiß jetzt auch, dass mein „neuer“ Backofen Schokohimmel-funktionstüchtig ist. Schönes Wochenende!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: