Für Ostern und auch sonst: Schoko-Möhren-Kuchen

Eingetragen bei: Kuchen, Ostern, Schokolade | 4

Läufer brauchen Energie. Vor dem Lauf. Nach dem Lauf. IMMER. Als leidenschaftliche Sportlerin passt es also ganz gut, dass ich ziemlich gern backe. Nach meinem letzten Halbmarathon gab es diesen Schoko-Möhren-Kuchen – natürlich auch für die liebe Familie, die zum Anfeuern gekommen war. Außer Schokolade und Möhren ist noch mehr gutes Zeug drin: Honig, gemahlene Nüsse… das ist etwas für alle, egal ob Läufer oder nicht 😅. Und kurz vor Ostern wollt ihr doch eh alle Rüblikuchen, oder? Das tolle Rezept habe ich bei Ofenbekenntnisse entdeckt.

Schoko-Möhren-Kuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein saftiger Schokokuchen
Zutaten
  • 375 g Möhren
  • 250 g flüssiger Honig, Sorte nach Geschmack
  • 200 g dunkle Schokolade (meine: 73 % Kakaogehalt)
  • 3 Eier
  • 60 ml Milch
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Mehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker (hatte ich nicht da; ich hab ein wenig geriebene Tonkabohne genommen)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • zum Verzieren nach Belieben: ca. 150 g geschmolzene Schokolade, Kakaonibs...
Zubereitung
  1. Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Die Möhren schälen und fein raspeln. Das gibt Muckis in den Armen! 😀
  3. Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit dem Honig vorsichtig schmelzen ist (ich hab's in der Mikrowelle gemacht). Schoko-Honig-Mix etwas abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Eier, Milch und Öl verquirlen.
  6. Mehl, Mandeln, Haselnüsse, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen.
  7. Die Möhrenraspeln, die Eier-Milch-Öl-Mischung sowie die flüssige Schoko-Honig-Masse hinzugeben und mit dem Handmixer gut verrühren.
  8. Den Teig in die Springform füllen, "glattruckeln" und im heißen Ofen ca. 40-45 Minuten lang backen.
  9. Den Schoko-Möhren-Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Belieben verzieren.
Form: 26 cm-Springform
 

Prädikat: schmeckt! Nämlich schokoladig-nussig und sehr aromatisch. Durch die Möhren ist der Kuchen schön saftig. Die Karotten entdeckt im gebackenen Zustand niemand. Es ist einfach ein toller Schoko-Nuss-Kuchen, den ich unbedingt und ausdrücklich weiterempfehle. Er kann schon mal auf eure „Das will ich zu Ostern backen“-Liste. Da sind doch alle ganz versessen auf Möhrenkuchen, Carrotcake, Rüblikuchen… oder? 😃

Ihr könnt natürlich auch Möhren-Blondies backen. Oder einen Mohn-Möhren-Marmorkuchen. Wer die Qual hat… lasst es euch schmecken! 😋

4 Antworten

  1. Moin , scheint ein tolles ,sportliches Rezept zu sein, danke fürs Teilen !

    Honig ist allerdings etwas zu teuer, oder man nimmt den billigsten?
    Kann man den ansonsten auch durch 150 g Zucker ersetzen (250 g Honig macht den Kuchen sehr süß )

    Ich nehme auch lieber richtige Schokolade als die billige Kuvertüre.

    Und Springform sind bestimmt 26 cm Umfang ne ?

    Danke und schönes Wochenende .

    Mo

    • Huhu, danke für deinen Kommentar! Genau, 26 cm, das steht auch im Rezept.
      Ansonsten: Ein Kuchen ist nur so gut wie seine Zutaten… 🙂 Ich plädiere also sehr dafür, gute Schokolade, gute Butter, guten Honig usw. zu verwenden… 🙂 Sicherlich kannst du aber ein wenig Honig auch durch Zucker ersetzen. Ich denke nur, Honig macht es insgesamt aromatischer. Liebe Grüße!

      • Ja hab den Kuchen gestern gemacht mit Zuckerrübensirup. Hat ja auch eigengeschmack und mehr nährstoffreiche als Zucker. Mit etwas Zimt und Lebkuchen Gewürz wegen dem Winter noch reingemacht. Bei 180 Umluft 35 min gebacken. Fand ihn saftig und und sehr lecker! Andere fanden ihn OK.

        Vielen Dank! 🙂

  2. […] Für Ostern und auch sonst: Schoko-Möhren-Kuchen von Schokohimmel am 14. März 2019 um 20:47 […]

Hinterlasse einen Kommentar

*

: