[Irgendein geiler fudgy Scheiß mit Erdnussbutter und Nutella]

Eingetragen bei: Brownies | 5

Heute mal wieder ein Rezept aus der Kategorie „leider geil“. Im Original: Nutella-Stuffed Peanut Butter Blondies. Ja, so habe ich auch geguckt. Weil’s ziemlich viel leckeres Zeug auf einem Kuchenteller ist.

Modus: Habenwollen. Also habe ich die amerikanischen Zutatenangaben umgerechnet (und angesichts der Zucker- und Buttermenge kurz geschluckt) und losgelegt. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten. Herausgekommen sind diese süßen Zucker-Fett-Bomben, die überdies eben noch – siehe oben – leider geil schmecken 😂 . Here we go!

 

5.0 from 1 reviews
[Irgendein geiler fudgy Scheiß mit Erdnussbutter und Nutella]
von: 
Hier geht's um: Blondies
 
... buttrig-süßer Hochgenuss
Zutaten
  • 115 g weiche Butter
  • 150 g Erdnussbutter (ich: crunchy)
  • 300 g brauner Zucker
  • 2 große Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt (habe ich ganz weggelassen)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 115 g Nutella
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175° vorheizen. Die Aufflauform am Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Butter, Erdnussbutter und Zucker ca. 30 Sekunden lang vermixen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  3. Die Eier (und den Vanilleextrakt) hinzufügen, ebenfalls einmixen.
  4. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und nur kurz unter die Buttermasse rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.
  5. Circa die Hälfte des Teiges in der Form verstreichen.
  6. Nutella kurz in der Mikrowelle erwärmen, so dass es etwas flüssiger wird, und auf dem Teig verteilen. Die zweite Hälfte Teig daraufgeben.
  7. Die ganze Pracht ca. 23-25 Minuten lang backen, bis die Oberfläche nicht mehr glänzt. Innen drin ist das Ganze natürlich noch schön unterbacken-fudgy!
Schokohimmlische Randnotizen
Lasst euch von den Bildern nicht irritieren; statt einer eckigen Auflaufform habe ich ein Blech für XXL-Muffins genutzt.
Form: 20 x 20-Auflaufform
 

Wenn ihr amerikanisches Gebäck so sehr mögt wie ich, werdet ihr die fudgy Erdnussbutter-Nutella-Blondies lieben. Ihr seht die Menge an Butter und Zucker und Nutella… tja, und so schmecken die Dinger halt auch 😍 😋: heftig lecker, aber auch heftig mächtig. Reduziert das alles, wenn ihr meint; ich kann aber nur auf das Original-Rezept verweisen und übernehme keine Garantie für Konsistenz und Geschmack, wenn ihr das Ganze „leichter“ machen wollt. Wer auf seine Linie achtet, kann ja Apfelkuchen backen 😂…

Ein schönes Wochenende und lasst es euch schmecken!

5 Antworten

  1. Sehr einfach zu machen und laut meines „Zuckerkonsumenten und Testesser“ im Büro, der geilste Scheiss den ich bis jetzt gemacht habe (noch besser als meine Erdbeer-Cheesecake-Brownies). Ich soll doch mal bitte eine größere Form nehmen 😀

    • Schokohimmel

      LIEBE für diesen Kommentar und an deinen Testesser! YEAH! 😀 Danke für das schöne Feedback! Ich bin immer froh, dass ich mit meinen Vorlieben nicht allein bin…

  2. Swenja Okroy

    Huhu 🙂
    eines muss ich mal loswerden:
    Es gibt so unendlich viele Blogs über das Thema Backen, aber Deiner ist mir mit Abstand am liebsten! Die Rezepte sind alltagstauglich, ohne optischen Schnickschnack, daher auch günstig und schnell gemacht.
    Danke für die Mühe, die Du in diesen Blog steckst und dabei noch so „echt“ rüberkommst. Ich finde Dich toll.
    Ganz liebe Grüße!

    • Schokohimmel

      Swenja!! You made my day. DANKE für deine wundervollen, lieben Worte, die mich soooo zum Strahlen bringen!! Das bedeutet mir sehr, sehr viel. Toll, dass hier fündig wirst und genau gemerkt hast, worum es mir mit dem Schokohimmel geht… Danke!!!! Ganz liebe Grüße zurück!

  3. Boah lecker!!! Da ich aber meega auf Nutella stehe , werder ich das ganze umgekehrt backen. Also Fudgy Nutellabrownies mit Peanutbutterfüllung… Das wird mächtig und mächtig lecker xD
    Hoffe es kommt was gutes dabei raus.
    Danke für die Inspiration :)))
    LG Susi

Hinterlasse einen Kommentar

*

: