Fürs Picknick: XXL-Schoko-Cheesecake-Muffins

Eingetragen bei: Cheesecake, Muffins | 12

Ich LIEBE amerikanisches Gebäck. Muffins, Cheesecakes, Cookies, Brownies. Fudgy, chewy, cremig, süß, groß. Mir persönlich ist völlig schleierhaft, wie man – sagen wir, einen Rhabarber-Blechkuchen – leckerer finden kann als zum Beispiel diese Jumbo-Schoko-Cheesecake-Muffins 😂

Das Rezept habe ich bei einfach malene entdeckt. Die Zutatenliste klang in meinen Ohren vielversprechend und durchaus schokohimmel-tauglich. Aber seht selbst 😉…

5.0 from 4 reviews
XXL-Schoko-Cheesecake-Muffins
von: 
Hier geht's um: Muffins, Cheesecake
 
... ein großer Schoko-Cheesecake-Genuss
Zutaten
  • für den Schoko-Teig:
  • 125 g brauner Zucker
  • 120 g weißer Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 80 g Back-Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 250 ml Buttermilch
  • 150 g Zartbitter Schokolade, gehackt
  • 25 g Schoko-Tröpfchen
  • für die Cheesecake-Creme:
  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 Ei
  • 40 g Zucker
  • zum Bestreuen:
  • 25 g Schoko-Tröpfchen
Zubereitung
  1. Die Muffinbleche mit Papiermanschetten bestücken oder gut einfetten.
  2. Für den Schoko-Teig: beide Zuckersorten und Butter mit dem Handmixer in einer großen Schüssel verrühren. Die Eier unterschlagen und eine Prise Salz hinzugeben.
  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver und Natron) in einer separaten Schüssel mischen und portionsweise unter den Zucker-Butter-Eier-Mix rühren.
  4. Dann Buttermilch hinzugeben.
  5. Die gehackte Schokolade und 25 g Schoko-Tröpfchen unterheben. Nur so lang rühren, bis die trockenen Zutaten alle feucht sind.
  6. Den dunklen Teig auf die Muffinformen verteilen (dabei die Vertiefungen maximal bis zur Hälfte füllen). Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  7. Für die Cheesecake-Füllung den Frischkäse mit dem Ei verrühren (ein Schneebesen reicht hierfür), die 40 g Zucker unterrühren. Die Creme mit einem Löffel auf den dunklen Muffinteig geben und alles mit weiteren 25 g Schoko-Tröpfchen bestreuen.
  8. Bei 180° Umluft für rund 30 Minuten backen.
Schokohimmlische Randnotizen
Dieses Rezept ist für XXL-Muffinbleche ausgelegt. Ihr könnt also auch 24 "normale" Muffins aus den Zutaten machen. Ich schätze mal, dass die Backzeit sich dann aber reduzieren müsste (vielleicht auf circa 20 Minuten?). Da hilft nur ausprobieren und: Augen auf!
Form: 12 große (!) Muffins
 

Was soll ich sagen? Wer Schokolade und Cheesecake mag, wird diese Dinger hier naturgemäß lieben. Sie sind süß, superschokoladig… und dann diese Cheesecake-Creme als leckerer Kontrast… kurz: Kann man mal machen! 😀

In meiner Familie kamen sie als Geburtstagskuchen-Ersatz (weil man diese Muffins ganz gut für Aktivitäten draußen und unterwegs einpacken kann) sehr gut an. Wer in den eigenen vier Wänden bleibt, kann ja einen richtigen Schoko-Cheesecake backen. Lasst es euch gutgehen!

12 Antworten

  1. Coco

    Wow, gesehen und beschlossen, sie sofort nachzubacken! Leider hatte ich keine XXL-Muffinform und kleine waren mir irgendwie zu popelig. 😁 Also hab ich eine flache rechteckige Form genommen und das Rezept halbiert. Für zwei Personen reicht das dicke. Tipp für Nachmacher: Hier würde ich die Menge des Frischkäses jedoch nicht halbieren, ist sonst etwas sehr sparsam. Ich hab noch so fudgy, salty Karamellstücke mit drunter gerührt und habe jetzt sowas wie ziemlich geile Schoko-Cheesecake-Brownies! Danke für dieses tolle Rezept! Nächstes Mal versuche ich es als XXL-Muffin und mache etwas tiefere Mulden für mehr Cheesecake. 😉😊
    Liebe Grüße, Coco

    • Schokohimmel

      Cooocoo, wie toll!! Danke für deinen superlieben Kommentar und deine Ideen! 🙂
      Ja, wenn man das Rezept als Brownies im Blech backt, kann ich mir vorstellen, dass es mit dem Frischkäse dann “sparsam” aussieht. Immer drauf also! 😀
      Und wie geil sind bitte noch Karamellstücke im Teig?? Ich warte auf meine Einladung! 😀 Liebe Grüße!

      • Coco

        Gern geschehen, das Rezept ist echt toll! 😀 Diese gesalzenen Toffeestücke sind übrigens eine echte Offenbarung!! MACHEN!!! Gibt’s im gut sortierten Supermarkt, ich meine von Dr. Oetker. Machen sich bestimmt auch super in Eis (als nächstes teste ich das Tahini-Eis, da passen sie aber denke ich eher nicht so).

        • Schokohimmel

          Aber zum Tahini-Eis passen sicher ein paar Fleur de Sel-Krümel obenauf… mmmhh! 🙂

        • Coco

          Ach übrigens zum Eis-Test: Die Karamellstücke werden auf Eis gestreut sehr hart. Nicht so gut. Das Tahini-Eis war leider nicht meins. Bei mir ziemlich grisselig und irgendwie…. Eben nicht meins. 😉

        • Schokohimmel

          Grisselig? Ui. Und das bei gezuckerter Kondensmilch? :-O Kann ich mir ja kaum vorstellen!
          Aber wenn es vom Geschmack her nicht deins war, ist das natürlich genehmigt 😀 😉

      • Schokohimmel

        Meine stammen tatsächlich aus den USA, aber es gibt sie auch hier von Kaiser und ähnlichen Firmen. Einfach mal im Kaufhaus oder bei Amazon schauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: