Oh du cremige: Spekulatius-Tiramisu

Naaaaa, wie laufen die Planungen fürs Weihnachtsmenü? Beim Dessert kann ich helfen 😉 Mein Vorschlag: Spekulatius-Tiramisu.

Das Rezept haben wir in der Vorweihnachtszeit im Freundeskreis ausprobiert. Alle haben es geliebt! Statt der Tiramisu-üblichen Löffelbiskuits kommen weihnachtliche Gewürzspekulatius ins Glas. Gefunden haben wir das Rezept für den leckeren Nachtisch bei Valentinas Kochbuch.

Spekulatius-Tiramisu

...weihnachtliches Dessert
Hier geht's um: Dessert, Nachspeise, Nachtisch
Hauptrolle: Mascarpone, Spekulatius, Tiramisu
Portionen: 4 Dessert-Gläser
Autor: Schokohimmel

Zutaten

  • 2 frische Eier
  • 60 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 3 EL Haselnuss-Likör (im Original: Amaretto)
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Kaffee oder Espresso
  • 150 g Gewürzspekulatius
  • ein paar Spekulatius-Bröseln und Back-Kakao zum Dekorieren

So wird's gemacht

  • Die Eier trennen. Die Eigelbe mit 30 g Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer hellcremig aufschlagen. Mascarpone nach und nach unterrühren. 1 EL Likör hinzufügen.
  • Die Eiweiße mit 1 Prise Salz in einen Rührbecher geben und mit dem Mixer steif schlagen. Die übrigen 30 g Zucker dabei einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Mascarponemasse heben.
  • Den Kaffee/Espresso mit dem restlichen Likör (2 EL) verrühren. Die Hälfte der Kekse (75 g) in der Espressomischung wenden und auf 3-4 Dessert-Gläser verteilen.
    [--> Wenn ihr Gläser nehmt, solltet ihr die Kekse am besten vorher etwas zerbröseln. Wenn ihr euch für eine Auflaufform entscheidet, lasst die Kekse ganz).
    Die Hälfte der Creme darüber verteilen.
  • Die restlichen Kekse ebenfalls in der Espressomischung wenden, auf der ersten Cremeschicht verteilen und mit der restlichen Mascarponemasse bedecken. Evtl. noch mal Spekulatius-Brösel darüber geben. Etwas Kakaopulver in ein kleines Küchensieb geben und das Tiramisu damit bestäuben.

Das Spekulatius-Tiramisu ist ein wunderbar cremiges, weihnachtliches Dessert – perfekt für die anstehenden Feiertage! Es ist schnell gemacht und superköstlich (vorausgesetzt, ihr mögt Spekulatius – aber hey, wer tut das nicht? 😂).

Kommt gut und gesund durch die Adventszeit! Und probiert zum Nachtisch auch mal das Sahneeis mit gebrannten Mandeln. Oder den kalten Hund mit Spekulatius.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*

*