Supercremig: Moelleux au chocolat mit Karamell [“gebackene Schokolade”]

Eingetragen bei: Kuchen, Schokolade | 3

Okay. Dies ist nicht einfach ein schnöder Schokokuchen, sondern einer der cremigsten Schokokuchen EVER. Das Original-Rezept aus meinem monothematischen Schoko-Backbuch Schokomagie von Julie Andrieu heißt “Moelleux au chocolat”. Meine Französisch-Kenntnisse sind nicht sonderlich ausgeprägt, aber Google übersetzt “moelleux” mit vollmundig, locker, weich, feucht… Ich mache es kurz: In Bezug auf diesen Kuchentraum ohne Mehl könnt ihr sagen: leider geil oder einfach oh, là, là… 😂😋

Moelleux au chocolat mit Karamellsauce
von: 
Hier geht's um: Kuchen, Schokolade
 
... supercremiger Schokokuchen ohne Mehl
Zutaten
  • 250 g dunkle Schokolade (ich: 200 g mit 74 % Kakaoanteil, 50 g mit 50 % Kakaoanteil)
  • 80 g Butter
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Karamellsauce (im Original: Dulce de Leche; ich: fertige Karamell-Dessertsauce für Eis)
  • Zimt nach Belieben
  • Tonkabohnenabrieb nach Belieben
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • ggf. zum Bestäuben: Puderzucker
Zubereitung
  1. Die Schokolade vorsichtig schmelzen (ich hab es in der Mikrowelle gemacht). Unter Rühren in Stückchen die Butter hinzufügen, bis ihr eine homogene Schoko-Butter-Masse habt.
  2. Den Backofen auf 140° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Schneebesen kräftig mit dem Vanillezucker verrühren. Zusammen mit der Karamellsauce unter die Schokobutter rühren.
  4. Die Eiweiße mit dem Handmixer steif schlagen. Den Eischnee dann vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Schoko-Karamell-Mischung heben. Am Ende Gewürze und gemahlene Mandeln unterheben (ebenfalls mit dem Schneebesen oder Teigschaber und bitte nicht mit dem Mixer).
  5. Den Teig in eine Kastenform füllen. Die Kastenform in ein mit Wasser gefülltes Backblech stellen und das Ganze in diesem Wasserbad eine Stunde backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Vor dem Servieren ggf. Puderzucker bestäuben. Genießen!!
Schokohimmlische Randnotizen
Zum Backen bietet sich eine Kastenform aus Silikon an. Die muss man nicht einfetten (nur mit Wasser benetzen, das reicht), und sie ist wasserdicht.
Form: ca. 22 cm-Kastenform
 

Einer der Mit-Vernichter des Kuchens meinte: “Das ist doch gebackene Schokolade!” Ich meine: Das ist eher gebackene Mousse au chocolat! 😂 Wie auch immer, der/die/das Moelleux au chocolat mit Karamellsauce im Teig schmilzt und zergeht förmlich auf der Zunge. Kein Schnickschnack, sondern pure Cremigkeit und intensiver Schokoladengeschmack.

Die Geheimnises hinter der grandiosen Konsistenz? Vermutlich der Verzicht auf Mehl und Backpulver, dazu fluffiger Eischnee sowie die niedrige Ofentemperatur und das Backen im Wasserbad. Diese französische Gebäcksünde macht Schoko- und Kuchenliebhaber sehr, sehr glücklich. Unbedingte Backempfehlung! 🥰

PS: Ihr braucht ein Dessert zum Grillen? Dann probiert mal die Schokoküchlein mit flüssigem Kern!

3 Antworten

  1. Maria

    Liebe Schokohimmel-Autorin,

    ich möchte gern am Montag Deinen Schokokuchen nachbacken.
    Nachdem zwischen Dulce de Leche wie ich es kenne und fertiger Karamellsauce ja schon ein deutlicher Unterschied besteht, würde ich mich sehr freuen, wenn Du mir sagen könntest, welche Karamellsauce Du genau verwendet hast (gerne auch mit xxx oder xxx falls der Name nicht voll genannt werden kann 😉 ). Ich würde den Kuchen gern auf Deine Art nachbacken, damit er wirklich die Konsistenz erhält wie auf den Fotos.

    Vielen Dank und liebe Grüße!

      • Maria

        Liebe Schokohimmel-Autorin,
        vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort und für den Link! Ich habe gerade nachgelesen und diese Karamellsauce wird ja sogar auch aus (unter anderem) Kondensmilch hergestellt, das passt ja dann hervorragend als Ersatz.

        Liebe Grüße, freue mich schon aus Backen (es wird ein Geburtstagskuchen),
        Maria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: