Zimtig in Zwanzigdreiundzwanzig [Cheesecake aus dem Glas]

Naaa, wie war eure erste Woche in 2023? Ich hoffe, unter anderem auch: lecker!? Sonst könnt ihr das mit dem Cheesecake aus dem Glas in Geschmacksrichtung „Zimt“ spätestens an diesem Wochenende schnell nachholen! Das ist fix gemachtes Dessert für den Winter (no bake und mit köstlichem Keksboden).

Und egal, was ihr für Vorsätze habt: Nachtisch geht ja immer. Nur Zimt-Hasser müssen dieses Rezept leider ignorieren 😅

Zimt-Cheesecake aus dem Glas

... ein köstlich-cremiges Dessert mit Keksboden
Portionen: 2 Dessertgläser
Autor: Schokohimmel

Zutaten

für den Keksboden

  • 50 g Butterkekse
  • 25 g Butter

für die Zimtcreme

  • 90 ml Sahne
  • 125 g Doppelrahmfrischkäse
  • 45 g Puderzucker
  • 0,5 TL Zimt

fürs Topping

  • 0,5 TL Zimt
  • 1 TL Zucker

So wird's gemacht

für den Keksboden

  • Kekse grob zerbröseln und dann mit dem Mörser fein zerstoßen. Die Butter vorsichtig schmelzen. Beides zusammen zu einer fein-krümeligen Keksmasse mischen und mit Hilfe eines Löffelrückens in den zwei Dessertgläsern am Boden fest andrücken.

für die Zimtcreme

  • Die Sahne in einer Rührschüssel mit dem Handmixer steifschlagen.
  • In einer zweiten Schüssel Doppelrahmfrischkäse, Puderzucker und Zimt gut verrühren/vermixen. Dann die Sahne unterheben.
  • Die Creme gleichmäßig auf die zwei Dessertgläser auf dem Keksboden verteilen.

fürs Topping

  • Zimt und Zucker vermischen und nach Belieben auf der Creme verteilen.

zum guten Schluss:

  • Die Dessertgläser verschließen oder abdecken und mindestens 60 Minuten lang in den Kühlschrank stellen. Genießen!!

Der kleine no-bake-Zimt-Cheesecake ist soooooo lecker, nämlich ultracremig und zimtig-winterlich. Bei uns gab es ihn als Silvester-Dessert nach dem Raclette 😋 (alles in allem: Das war dann wohl ein kleiner Käse-Overload 😅). Da der Winter noch lang ist, werdet ihr ganz sicher auch die ein oder andere Gelegenheit für diesen Nachtisch finden. Wenn ihr noch Restbestände an Spekulatius oder anderen Keksen habt, könnt ihr auch natürlich auch diese verwenden.

[Oder ihr probiert mal die Mini-Cheesecakes mit Giotto-Pralinen. Falls ihr Zimt nicht mögt oder euch die Schoko fehlt: Macht einen Cheesecake mit Schokolade (dreifach!!) 😂…]

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




*

*