Todsünde Tahini-Blondies [Baklava ist nichts dagegen]

Eingetragen bei: Brownies, Schokolade | 2

Liebe Leute, heute habe ich zuckersüße Todsünde für euch: Tahini-Blondies! Das klingt mächtig? Das ist mächtig! Mächtig lecker vor allem 😋, aber eben auch: eine süße Zucker-Schoko-Fettbombe. Wie soll es auch anders sein, wenn Sesammus und weiße Schokolade (und ein bisschen Zucker, Butter und noch mehr Schokolade 😂) eine Liaison eingehen? Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! Das großartige, einfache Rezept habe ich auf Patricks wundervollem Blog entdeckt.

5.0 from 1 reviews
Todsünde Tahini-Blondies
von: 
Hier geht's um: Blondies
 
... mächtige, zuckersüße Blondies
Zutaten
  • 150 g weiße Schokolade
  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  • 130 g Tahini (Sesammus)
  • 90 g Mehl
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Schokoladen Chunks
Zubereitung
  1. Die Backform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen.
  2. Weiße Schokolade und Butter vorsichtig (!) gemeinsam schmelzen - ich hab's in der Mikrowelle gemacht. Etwas abkühlen lassen.
  3. Eier, die flüssige Schoko-Butter-Mischung und Tahini miteinander verrühren. Einen Mixer braucht ihr nicht, ein Schneebesen reicht.
  4. Mehl, Zucker und Vanillezucker hinzugeben und unterrühren.
  5. Den Teig in die Form füllen und die Chocolate Chunks locker darauf verteilen.
  6. Das Ganze im heißen Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen und ruhen lassen - am besten über Nacht.
  7. In beliebig große Stücke schneiden und reinhauen!
Form: 20x20 cm-Backform
 

Alter Schwede, die Blondies sind mal eine Ansage! Wenn ihr wie ich auf so einen schweren Kram steht, wenn es um Kuchen geht, ist das euer nächstes „Backt-das!“-Rezept. Supersüß, einen Hauch nussig, mega-fudgy… ich liebe die Tahini-Blondies! Aber denkt daran: Nehmt das Zeug in kleinen Dosen zu euch, sucht euch viele Freunde zum Teilen, esst im Alltag gesund und geht zum Sport… 😂 Ihr merkt, was ich euch sagen will, oder?

Heißer Tipp: Mit Sesammus lässt sich auch wundervoller Cheesecake backen… oder Brownies, wenn ihr auf die dunkle Schwester von Blondies steht.

Lasst es euch schmecken und habt ein wundervolles Wochenende!

 

2 Antworten

  1. Oh wow, die sehen toll aus und klingen wirklich großartig. Genau meine Kombination!
    Danke für’s Teilen.
    Viele Grüße, Becky

    • Das freut mich sehr, liebe Becky! Deinen tollen Rezepten nach zu urteilen wäre das hier wirklich auch eine Top-Empfehlung für dich… Vielleicht probierst du die Blondies ja mal aus? 😉 Liebe Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: