Orientalische Versuchung: Tahini-Cheesecake mit Keksboden

Eingetragen bei: Cheesecake | 2

Heute habe ich eine großartige Cheesecake-Variante für euch: mit Sesam-Frischkäse-Creme! Die amerikanischen Käsekuchen liebe ich sehr, egal ob klassisch-hell, mit Schokolade oder Erdnussbutter oder… egal, Hauptsache Cheesecake! 😂 Diese orientalische Machart mit Tahini (Sesampaste) habe ich in der Sweet Dreams „Alles Käse“ entdeckt und das Rezept sofort  auf die „Muss-ich-backen-Liste“ geschoben. Solltet ihr auch! Er ist sooo lecker! 😍

Orientalisch: Tahini-Cheesecake mit Keksboden
von: 
Hier geht's um: Cheesecake
 
...ein Cheesecake mit Sesam-Frischkäse-Creme
Zutaten
  • für den Boden: 70 g Butterkekse
  • 25 g Walnusskerne
  • 15 g weiche Butter
  • für den Belag: 100 g Tahini (Sesampaste)
  • 250 g Doppelrahmfrischkäse
  • 125 g Mascarpone
  • 100 g Zucker
  • 25 g Honig
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • ½ EL Mehl
  • für das Topping: 100 g Schmand
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 EL Kakao
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Kekse und Nüsse fein zerbröseln (Gefrierbeutel + Teigrolle...) und mit der weichen Butter vermengen. Die Mischung als Boden in die Form geben und mit einem Löffelrücken gut andrücken. Im heißen Ofen ca. 7-8 Minuten vorbacken. Etwas abkühlen lassen.
  3. Die Ofentemperatur auf 150° redzuieren. Für den Belag Sesampaste leicht (ich: in der Mikrowelle) erwärmen. Mit Frischkäse, Mascarpone, Zucker, Honig und Ei + Eigelb in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einer glatten Masse verrühren. Nicht zu kräftig aufschlagen, damit ihr nicht zuviel Luft einarbeitet.
  4. Die Creme auf den Keksboden geben, verstreichen und den Kuchen in ca. 50 Minuten goldbraun backen.
  5. In der Zwischenzeit für das Topping Schmand und Zucker verrühren. Die Hälfte der Creme mit dem Kakao verrühren.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auf ein Kuchengitter setzen. Die helle Schmandcreme darauf geben und gleichmäßig verstreichen. Die Kakao-Schmandcreme in Klecksen darauf geben und ebenfalls glatt verstreichen. Den Kuchen bei gleicher Temperatur noch mal ca. 10 Minuten backen.
  7. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Den Kuchen mit Folie abdecken und mindestens vier Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Und dann reinhauen und genießen!
Form: 18 cm-Springform
 

An der Zutatenliste erkennt ihr, dass der Tahini-Cheesecake eine kleine Bombe ist… und zwar vor allem geschmacklich 😉 . Knackiger Boden, samtiger Belag… ein wenig nussig und nicht zu süß… ein Traum! UNBEDINGT BACKEN!

2 Antworten

  1. Der sieht ja total lecker aus 🙂 Danke für das tolle Rezept! Immer wieder schön Rezepte aus anderen Kulturen kennen zu lernen, da blickt man immer wieder über den Tellerrand 🙂 Liebe Grüße aus Natz Schabs 🙂

  2. Hans Jürgen Weitzel

    Der Kuchen sieht zum Anbeißen aus

Hinterlasse einen Kommentar

*

: