Herbstlich: cremiger Maronen-Mandel-Kuchen (ohne Mehl)

Eingetragen bei: Kuchen | 7

Der Herbst ist da. Meine liebste Jahreszeit 🙂 . Wie sieht es da bei euch so aus? Ich mag das Licht, die Temperaturen, die Stimmung – und Köstliches wie Kürbis, Feigen, Maronen & Co. Letztere sind in Püreeform im Kuchen gelandet. Im Maronen-Mandel-Kuchen ist weder Mehl und noch Backpulver. Damit ist das gute Stück glutenfrei. Für mich nicht entscheidend, aber den ein oder anderen interessiert es ja 😉 . Das Rezept habe ich bei der Markgräflerin gefunden.

5.0 from 2 reviews
Herbstlich: cremiger Maronen-Mandel-Kuchen (ohne Mehl)
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... cremiger, nussiger Rührkuchen ohne Mehl
Zutaten
  • 3 Eier, getrennt
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 g Maronenpüree (ungesüßt)
  • 2 EL Kirschwasser (ich habe es stattdessen Amaretto genommen)
  • 200 g Mandeln, gemahlen
  • Deko nach Belieben: Schokoglasur, Puderzucker...
Zubereitung
  1. Das Eiweiß mit dem Handmixer in einem Rührbecher sehr steif schlagen.
  2. Die Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eigelb mit dem Handmixer schaumig rühren. Das Maronenpüree mit dem Kirschwasser/Amaretto glatt rühren. Den Eischnee vorsichtig mit gemahlenen Mandeln und dem Maronenpüree mischen (am besten mit einem Teigschaber), dann unter die Butter-Zucker-Eigelb-Masse heben.
  4. Den Teig in die Backform geben.
  5. Ca. 55 Minuten bei 180° backen. Anschließend den Kuchen in der Backform auskühlen lassen.
  6. Wer mag, kann den Kuchen mit Schokoladen-Glasur überziehen. Ich mochte 🙂 - passt super! Puderzucker tut es natürlich auch.
Schokohimmlische Randnotizen
Maronenpüree gibt es im gut sortierten Supermarkt.
Form: 26 cm-Kastenform

Ergebnis: Ein Kuchen, der auf der Zunge schmilzt – ein cremiges, nussiges Träumchen! Der Schokoguss vollendet den köstlichen Herbstgenuss. Lasst euch vom unscheinbaren Äußeren bloß nicht täuschen. Die inneren Werte zählen, oder wie war das? 😀

Und jetzt: Schnell mit dem Backen loslegen, und dann ab auf die kuschelige Couch mit Kaffee, Kuchen und einem guten Buch…

Falls ihr noch mehr Schokolade wollt: Macht unbedingt den Nuss-Maronen-Kuchen mit Schoko! Einer der besten Schokokuchen überhaupt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Antworten

  1. Hallihallo,

    Das klingt sooo toll und passend für den Herbst! Aber sag mal, wo kriegst du dein Maronenpürree her? Ich find nirgends welches ? Bin auch nie sicher, wie es im Handel heißt. Manche haben Vermichelles vorgeschlagen, aber das ist schon süß. Bitte um Hilfe ?

    • Huhu, eigentlich bekommst du das in einem gut sortierten Supermarkt. Versuch es sonst notfalls mal in der Feinkost-Abteilung der großen Kaufhäuser. Ooooder du stellst es selber her ?. Einfach mal googeln. Das sollte aus aus diesen vakuumverpackten Maronen einfach gehen. Viel Spaß beim Backen!

      • Danke für den Tipp, leider war weder Pürree noch vorgegarte Maronen zu bekommen bei Rewe und Edeka. Ich hab jetzt welche mit Schale, die werd ich heute zu Mus verarbeiten. Bin gespannt!

  2. Gestern nachgebacken und ich kann nur sagen: der Kuchen schmeckt wunderbar. Ich habe unter die Schokoglasur noch dünn Maronenpüree gestrichen – sagenhaft lecker.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ingrid

    • Liebe Ingrid, mmmhhh, das klingt fantastisch – stelle ich mir sehr lecker vor! Danke für die gute Idee und deinen lieben Kommentar! 🙂

  3. schaut superfein aus! werd ich demnächst nachmachen!

    • Schokohimmel

      Das freut mich sehr! Wenn du es cremig-nussig magst, wirst du den Kuchen mögen 🙂 .

Hinterlasse einen Kommentar

*

: