Süßes Seelenfutter: mächtige Cheesecake-Brownies

Eingetragen bei: Brownies, Cheesecake, Kuchen, Schokolade | 38

Wenn Ihr mal einen richtig klebrig-schokoladigen Zuckerschock braucht (und ja, so etwas braucht man manchmal!), solltet Ihr unbedingt diese Cheesecake-Brownies machen. Ich nenne die Dinger jedenfalls so, habe das Rezept aber ursprünglich auf dem schönen Blog Greenway36 unter dem Namen „kleiner Schokoladenkastenkuchen mit Frischkäsetopping“ gefunden. Nach Zubereitung und Geschmackstest stand für mich aber fest, dass es sich bei diesem Gebäck um die köstliche Gattung der Brownies handelt 🙂 . Das Rezept habe ich zwecks Resteverwertung leicht verändert. Die gemahlenen Haselnüsse mussten noch weg, also habe ich gar kein Mehl genommen.

Erwartet also keinen „normalen“ Kastenkuchen, wenn Ihr die cheesigen Brownies nachbacken wollt (was ich natürlich dringend empfehle 😉 ). Sie bleiben schön flach und sind megasaftig. Die Menge ist ideal für einen Zweipersonenhaushalt.

Zutaten für eine 20-cm Kastenform (ich habe 4 Cheesecake-Brownies daraus gemacht)

für den Schokoteig:

50 g gute (!) dunkle Schokolade mit mind. 70 % Kakaogehalt // 50 g Butter // 1 Ei // 100 g Zucker (ich habe braunen und weißen gemischt) // 50 g gemahlene Haselnüsse [im Original: 50 g Mehl] // 1 Prise Salz

für die Cheesecake-Creme:

25 g weiche Butter // 75 g Doppelrahm-Frischkäse // 40 g Zucker // 20 g Mehl // 1 Ei

Zubereitung

Die dunkle Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, dann abkühlen lassen. Das Ei mit einem Hand-Schneebesen verquirlen und mit dem Zucker unter die Butter-Schoko-Mischung rühren. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse [oder das Mehl] und eine Prise Salz unterrühren. Eine kleine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175°/Umluft vorheizen. Den Schoko-Teig in die Kastenform einfüllen. Der ist schön zäh und klebrig – Brownie-Teig halt! 😀

Damit es wirklich Cheesecake-Brownies werden, fehlt noch der cheesige Teil, also die Frischkäsecreme. Dafür die weiche Butter mit dem Doppelrahm-Frischkäse gründlich verrühren. Zucker, Ei und Mehl unterrühren. Die (recht flüssige) Masse vorsichtig auf den dunklen Teig gießen und mit einer Gabel marmorieren. Fertig!

Jetzt den Backofen auf 160° herunterschalten und die Brownies 30-35 Minuten backen. Die Oberfläche bleibt dabei noch etwas weich. Danach lasst Ihr Euer Werk noch vollständig auskühlen, bevor Ihr es aus der Form befreit. Ich habe den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

… und dann haben wir es uns schmecken lassen: Die Brownies sind sehr süß, saftig-klebrig, schokoladig-nussig, in einem Wort: lecker! 🙂 Nehmt auf jeden Fall gute dunkle Schokolade. Und wer es nicht ganz so süß mag, kann die Zuckermenge sicherlich auch ein wenig reduzieren. Für mich hat’s aber genau gepasst. Manchmal ist mehr eben doch mehr 😉 . Lasst es Euch schmecken!

PS: Nur Brownies gewünscht? Diese hier sind zum Reinlegen lecker. Oder doch mehr die Cheesecake-Fraktion? Hier habt Ihr die Qual der Wahl!

… und die Brownies aus der kleinen Kastenkuchenform reiche ich noch bei dem schönen Blog-Event „Alles im Kasten“ von Fabelhafte Desserts ein:

Schieß' los! :-)