Buttrig-süße Giotto-Blondies [mit Haselnüssen]

Eingetragen bei: Brownies & Blondies, Schokolade | 2

Wem die Gorgonzola-Blondies aufgrund des würzigen Käses nicht zugesagt haben, freut sich ganz bestimmt über diese fudgy Giotto-Blondies: Denn hier kommen altbewährte Zutaten wie Schokolade und Nüsse (und anderes süßes und fettes Zeug) besonders zum Tragen. Und das lieben wir doch alle, oder? 😅

Das einfache Rezept habe ich beim Hersteller der Haselnuss-Gebäck-Kugel gefunden und leicht angepasst.

Giotto-Blondies

Buttrige Haselnuss-Blondies
Hier geht's um: Blondies
Hauptrolle: Giotto, Haselnüsse, Schokolade
Portionen: 1 20 x 20 cm-Auflaufform
Autor: Schokohimmel

Zutaten

  • 120 g weiße Schokolade
  • 150 g Butter
  • 10 Kugeln Giotto
  • 3 Eier
  • 1 guter EL Zucker
  • 120 g brauner Zucker
  • 24 ml Sonnenblumenöl (ich: 10 ml Öl, 15 ml Haselnusslikör)
  • 90 g Mehl
  • 60 g Haselnüsse gehackt

So wird's gemacht

  • Die Auflaufform mit Backpapier auslegen. Weiße Schokolade grob hacken, gaaaanz vorsichtig gemeinsam mit der Butter schmelzen (ich: in der Mikrowelle) und dann abkühlen lassen.
  • Giotto fein hacken. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Eier mit weißem und braunem Zucker schaumig schlagen, Schoko-Butter-Mix, Öl (bzw. Öl & Likör) und gehackte Giotto nach und nach unterrühren.
  • Mehl vorsichtig unterheben und dann den Teig in der Backform verteilen. Mit gehackten Haselnüssen bestreuen.
  • Die Blondies ca. 30 Minuten backen, dann die Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In Stücke schneiden und genießen!

Das ging einfach, oder? Als Resultat bekommt ihr süße, buttrige und unterbackene Haselnuss-Blondies, wie sie im Buche stehen. Sehr, sehr lecker (und mächtig) für große Süßmäuler. Ich hätte gedacht, dass das Gebäck durch die Nüsse einen Tick aromatischer sein würde. Die konnte man nicht soooo doll herausschmecken wie erwartet. Aber: unbedingte Back-Empfehlung für Liebhaber weißer Schokolade!

Wer dieser Tage Alkohol braucht 😂, kann sich alternativ an den Eierlikör-Blondies versuchen. Habt einen feinen Sonntag!

2 Antworten

  1. Hannah

    Ich habe es ähnlich mal gebacken, aber die Hälfte der Butter mit diesem Haselnussaufstrich von Mövenpick ersetzt. Das schmeckt dann wirklich nach Haselnuss(gebäck) 🙂
    Ich werde es wie in deinem Rezept mit Likör testen. Klingt meeega lecker!

    Liebe Grüße
    Hannah

    • Schokohimmel

      Uuuuuiiii, das klingt nach einer feinen Idee. Also das mit dem Haselnussaufstrich. Von manchen Dingen kann man ja nicht genug haben 😀 Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*