Für warme Tage: Blaubeerjoghurt-Kuchen

Eingetragen bei: Kuchen | 0

Äh… es ist heiß draußen 🌞. Da hat man glatt kaum noch Appetit auf wärmende Gerichte, sondern ist froh über ein kühles, saftiges Stück Kuchen. Genauer: Blaubeerjoghurt-Kuchen (mit Blaubeerjoghurt). Nicht zu verwechseln mit einem Blaubeer-Joghurt-Kuchen, der mit Heidelbeeren und Joghurt wäre… 😂

Keine Angst, komplizierter wird es nicht mehr. Das simple Rezept habe ich bei Zucker, Zimt & Liebe gefunden.

Für den Sommer: Blaubeerjoghurt-Kuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein unkomplizierter, saftiger Sommerkuchen
Zutaten
  • 250 g cremiger Heidelbeer-Joghurt (ich: Sahnejoghurt)
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (ich: Rapsöl)
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen. [Oder eine Silikonform benutzen 😉 ]
  2. Heidelbeer-Joghurt, Zucker und Eier mit dem Handmixer gut verrühren, bis ihr eine cremige Masse habt.
  3. Mehl, Backpulver und die Prise Salz mischen und langsam zum Joghurt-Mix hinzufügen. Am Ende das Öl eingießen, alles zu einem homogenen Teig verrühren und den dann in die Form füllen.
  4. Das gute Stück ca. 50-60 Minuten lang backen. Stäbchenprobe nicht vergessen - jeder Ofen ist anders. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form holen.
  5. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Form: 25 cm-Kastenkuchen
 

Der Kuchen ist fix gemacht und seeeehr lecker, saftig und „leicht“. Also leicht im Vergleich zu irgendwelchen Schokobomben 😅.

Mein Tipp: Schnell backen und dann wieder die Sonne (bzw. den Schatten) genießen. Der Kuchen eignet sich übrigens auch hervorragend als Nachtisch zum Grillabend 😎.

Probiert auch mal den blaubeerigen Marmorkuchen! Und: Schönes Wochenende!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: