Weihnachtsgeschenk aus der Küche: homemade Schoko-Crossies

Bevor ihr zu Weihnachten irgendeinen Unsinn kauft: Viele Mitmenschen freuen sich viel mehr über eine selbstgemachte Aufmerksamkeit. Was liegt da näher als ein kleines Geschenk aus der Küche? [Bei mir: nichts! Denn meine Bastel- und Dekofähigkeiten sind arg beschränkt  😀 ]

Mein Tipp: homemade Schoko-Crossies. Sie sind schnell und unkompliziert aus wenigen Zutaten gemacht. Mit den richtigen Gewürzen wird’s auch weihnachtlich. Ihr müsst noch nicht einmal den Backofen anschmeißen.

5.0 from 3 reviews
Geschenk aus der Küche: homemade Schoko-Crossies
von: 
Hier geht's um: Pralinen, Plätzchen
 
... ein schnelles Knusper-Geschenk aus der Küche
Zutaten
  • 200 g Schokolade nach Geschmack (ich: Vollmilch)
  • 2 TL Kakaobutter (oder Butter)
  • 60 g Mandelstifte
  • Tonkabohnenabrieb nach Belieben (oder auch: Zimt)
  • 60 g Cornflakes
Zubereitung
  1. Schokolade und Kakaobutter vorsichtig gemeinsam schmelzen. Ich habe es in der Mikrowelle in einem großen Teller gemacht.
  2. Mandelstifte in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Und gut aufpassen, dass sie nicht schwarz werden! 🙂
  3. Tonkabohnenabrieb, Cornflakes und geröstete Mandelstifte in die geschmolzene Schokolade einrühren.
  4. Von der Masse Häufchen abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Trocknen lassen, fertig.
Schokohimmlische Randnotizen
Probiert das Ganze auch mit einer anderen Schoko-Sorte - oder mit anderen "Cerealien" statt Cornflakes.
Form: ergibt ca. 20 mittelgroße Schoko-Crossies

Die Schoko-Crossies sind eine knackig-knusprig-schokoladige Kleinigkeit. Ich habe viel Freude damit hervorgerufen 🙂 und wünsche euch viel Spaß beim Verschenken! Die Tonkabohne gibt dem Ganzen ein tolles Aroma. Natürlich könnt ihr auch Zimt stattdessen nehmen. Oder keins von beidem. Wie ihr mögt!

Nicht vergessen: Selbst zugreifen solltet ihr natürlich auch, bevor ihr alles in hübschen Tütchen oder Dosen verpackt. Es lohnt sich, wenn ihr auf die Kombi Schoko & Nuss, süß & knackig steht. Und wer tut das nicht… 😉

Macht’s euch gemütlich und habt ein schönes 2. Adventswochenende!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Antworten

  1. Hi,
    erstmal möchte ich einen großen Lob aussprechen. Die Schokocrossies sehen ja echt lecker aus. Bei mir in der nähe (Darmstadt) gibt es ein Schokoladenladen http://www.shokotraum.de . Ich würde dir mal raten dort hinzugehen. Da kannst du hochwertige Schokolade kaufen oder probieren. Die Schokolade dort ist um einiges Milder. Kann man das Rezept auch mit weißer Schokolade backen ?

    Lg

    Niki

  2. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Die Crossies sind auf jeden Fall eine tolle Ergänzung zu den ganzen Plätzchen,
    die ich schon gebacken habe..

    Liebe Grüße & schöne Adventszeit

    • Hihi, ja… die bereichern jeden Plätzchenteller 🙂 . Dir einen schönen 4. Advent und schöne Weihnachtstage mit vielen Leckereien!

  3. Hallo und lieben Dank für das Rezept. So einfach zu machen und soooo lecker. Ich mach noch welche für die Plätzchentüte.
    Ich sitze gerade mit meinem Mann auf dem Sofa und wir genießen einen Espresso und … ? Ja, darum muss ich nochmal Schokolade schmelzen.

    Liebe Grüße aus dem Ostallgäu
    Hilde

    • Hallo Hilde! Ganz lieben Dank für dein Feedback. Ich freue mich sehr ?. Espresso ist absolut perfekt dazu! Grüße an deinen Mann und ein schönes Wochenende für euch.

  4. Die sind sooo lecker geworden?
    Ich muss noch eine 2. Portion machen, damit ich was zu verschenken habe.
    Jetzt werde ich auch noch die Variante mit weißer Schokolade machen. Und dann schnell ab in die Tütchen.
    Lg,
    Renate

    • Danke, liebe Renate!! Mir haben sie auch super geschmeckt. Und so unkompliziert 🙂 . Machst du bei der Variante mit weißer Schokolade auch noch ein Gewürz wie Zimt oder Tonkabohne in die Masse? Liebe Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: