Kalter Kokos-Hund mit weißer Schokolade
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... eine helle Kokos-Variante des Kindheitsklassikers
Zutaten
  • 125 g Kokosfett
  • 75 g weiße Schokoladen-Kuvertüre
  • 75 ml Kokosmilch
  • 25 g Kokosraspeln + etwas zur Deko
  • 125 g Puderzucker
  • 90 g Butterkekse
Zubereitung
  1. Alle Zutaten - bis auf die Butterkekse - unter Rühren im Topf auf dem Herd vorsichtig schmelzen lassen.
  2. Die Kastenformen mit Klarsichtfolie auslegen. Das geht leichter, wenn Ihr die Kastenformen vorher mit etwas Wasser ausspült, dann haftet die Folie besser.
  3. Abwechselnd Schoko-Kokos-Masse und Butterkekse in die Formen schichten. Mit der hellen Schoko-Masse anfangen, mit Butterkeksen abschließen. Fertig!
  4. Das Ganze im Kühlschrank mindestens 8 Stunden - oder am besten über Nacht - kaltstellen. Dann stürzen, mit den Kokosraspeln dekorieren und in Scheiben schneiden.
Schokohimmlische Randnotizen
Wie Ihr seht, habe ich noch nicht so oft kalten Hund gemacht - sonst hätte ich die Butterkeks-Schichten etwas besser verteilt ;-) . So waren sie sehr "am Boden", während obenauf eine dicke Schicht Kokos-Creme war.
Form: 2 Kastenformen à 14 cm
Recipe by Schokohimmel at https://schokohimmel.com/2015/08/22/kalter-kokos-hund-mit-weisser-schokolade-fuer-tinas-white-dinner/