Superschokoladige Brownie-Muffins [Kuchen-Fingerfood]

Eingetragen bei: Brownies & Blondies, Muffins, Schokolade | 0

Wenn man Brownie-Teig nicht auf dem Backblech, sondern direkt in Muffin-Förmchen backt…. hat man am Ende, tadaaaaaa, Brownie-Muffins! Zur einfacheren Portionierung kann das manchmal ganz sinnvoll sein (ich sage nur: unschneidbarer Maronen-Mandelkuchen 😂). Das schnelle Rezept für die Brownie-Muffins habe ich bei Vanillakitchen entdeckt.

Cremige Brownie-Muffins
von: 
Hier geht's um: Brownies, Muffins
 
... mächtige Schoko-Küchlein
Zutaten
  • 230 g Zartbitterschokolade, in groben Stückchen (ich: 100 g mit 85 % Kakaoanteil, 130 g mit 50 % Kakaoanteil)
  • 230 g Butter, in Stückchen
  • 70 g Back-Kakao
  • 110 g Mehl
  • 4 große Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei 12er-Muffinbleche mit Papier auslegen (oder wie ich: Silikonförmchen verwenden).
  2. Die Schokolade gemeinsam mit der Butter vorsichtig schmelzen (ich hab`s in der Mikrowelle gemacht).
  3. Back-Kakao und Mehl in eine separate Schüssel sieben.
  4. Eier, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben und circa fünf Minuten schön cremig-schaumig schlagen (Handmixer auf höchster Stufe).
  5. Vorsichtig (und bei niedrigerer Geschwindigkeit) den flüssigen Schoko-Butter-Mix einrühren.
  6. Zuletzt die Mehl-Kakao-Mischung unterheben, am besten nur mit einem Teigschaber. Die trockenen Zutaten sollen gerade so feucht sein, also nicht zu lange mischen.
  7. Den ("mousse"-artigen) Teig auf die Förmchen verteilen und für circa 15 Minuten im heißen Ofen backen. Nicht zu lange backen, damit der Kern schön cremig bleibt.
  8. Die Brownies abkühlen lassen und dann vom Blech oder aus den Silkonförmchen lösen.
  9. Genießen!
Schokohimmlische Randnotizen
- Das Rezept lässt sich wunderbar halbieren
- Tonkabohnenabrieb passt wie immer im Schokoteig natürlich hervorragend 🙂
Form: 24 Muffins
 

Mhhhh, das sind cremige, mächtige Schokobömbchen! Nicht ganz so “fudgy” wie die Brownies, die ich sonst in einer Auflaufform backe – aber dennoch mit saftigem Kern. Ich hoffe, ihr könnt das auf den Bildern erkennen. Von daher: Back-Empfehlung für dieses superschokoladige Kuchen-Fingerfood! 🍫

Ein schönes Wochenende und lasst es euch gutgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: