Für Süßschnäbel: weißer Schoko-Cheesecake

Eingetragen bei: Allgemein, Cheesecake, Kuchen | 2

Bei mir ist gerade einiges los. Ich werde die Stadt und den Job wechseln, Liebgewonnenes hinter mir lassen und neue Wege gehen. Glaubt mir, da kann ein wenig Nervennahrung in Form eines Schoko-Cheesecakes nicht schaden. Deswegen habe ich euch dieses Rezept mit weißer Schokolade und Keksboden mitgebracht, bevor es in den nächsten Wochen hier im Schokohimmel etwas ruhiger wird. Denn in den kommenden Tagen ist erst mal Kisten auspacken und herumrödeln angesagt – wie das halt so ist, wenn man umzieht… 😌

5.0 from 1 reviews
Für Süßschnäbel: weißer Schoko-Cheesecake
von: 
Hier geht's um: Cheesecake
 
... Cheesecake für den süßen Zahn
Zutaten
  • für den Boden: 100 g Butterkekse
  • 50 g Butter
  • für die Füllung: 50 g weiße Schokolade + mehr zur Verzierung
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 175 g Crème fraîche
  • 50 g Zucker
  • 1 großes Ei oder kleines 1 Ei und 1 Eigelb
Zubereitung
  1. Für den Boden die Kekse in einen Gefriebeutel geben und mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln verkneten.
  2. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Bröselmasse daraufgeben und mit einem Löffel fest andrücken. Den Boden ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Ofen auf 180° vorheizen.
  4. Für die Füllung 50 g weiße Schoki fein hacken, Frischkäse, Crème fraîche, Zucker und Ei und Eigelb zu einer geschmeidigen Masse verrühren (Schneebesen reicht), dann die gehackte Schokolade unterziehen.
  5. Die Masse in eine Springform füllen und glattstreichen.
  6. Den Kuchen ca. 50-60 Minuten backen. Sollte er zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.
  7. Aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen. Vorsichtig lösen und mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach nach Belieben mit ein wenig geschmolzener, weißer Schokolade verzieren.
Form: 18 cm-Springform
 

Der Kuchen ist sehr, sehr süß – sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! 😀 Aber wie gesagt, es gibt Situationen im Leben, da braucht man so etwas. Ein bisschen schade fand ich, dass die Cheesecake-Creme nicht soooo cremig war, wie ich gehofft hätte. Sie hatte eine ganz leicht wässrige Konsistenz, was ich mir bei den Zutaten kaum vorstellen konnte. Vielleicht habe ich auch einfach irgendwo falsch gerührt 😜.  Einen Versuch ist der weiße Schoko-Cheesecake auf jeden Fall wert. Oder ihr macht einen der gefühlt drei Trillionen Cheesecake-Varianten hier aus dem Schokohimmel.

Lasst es euch gutgehen und bis bald!

2 Antworten

  1. Viel Energie und Freude beim Einleben im neuen Alltag!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: