Unkomplizierter Genuss: Vollkorn-Sesambrot

Eingetragen bei: Brot und Brötchen | 0

Über die ruhigen Tage rund um den Jahreswechsel habe ich ein leckeres Vollkornbrot gebacken, diesmal mit viel Sesam (nein, das gesunde GebĂ€ck hat nichts mit guten VorsĂ€tzen zu tun, sondern entstand aus der Laune heraus – ich hatte einfach Zeit und Muße… 😊). Wie die ganze Wohnung dann immer duftet! 😍 Und man hat ein wunderbares FrĂŒhstĂŒck und/oder Abendessen.

Das Rezept habe ich aus dem Buch „Unser Brot: Gesund, schnell und einfach mit der Gabelmethode“ von Angelika Kirchmaier. Es ist ein ganz einfaches Brot, das auf Hefeteig basiert und gelingsicher ist. Also, ran an den Ofen!

Vollkorn-Sesambrot
von: 
Hier geht's um: Brot
 
...schnelles Vollkornbrot
Zutaten
  • lauwarmes Wasser
  • 14 g frische Hefe
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 40 g Sesam
  • 4-5 g Salz
  • 1 EL BrotgewĂŒrz (ich: nur KĂŒmmel)
  • 100 g Buttermilch
Zubereitung
  1. Eine kleine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  2. UngefĂ€hr eine halbe Tasse lauwarmes Wasser in eine große RĂŒhrschĂŒssel gießen und die frische Hefe darin mit einer Gabel verrĂŒhren, so dass sie sich auflöst.
  3. Beide Mehlsorten, Sesam, Salz und KĂŒmmel nacheinander dazugeben und mit der Gabel vermengen.
  4. Schließlich die Buttermlich zum Teig geben und alles mit der Gabel gut verrĂŒhren, ggf. noch einen Schuss Wasser hinzufĂŒgen. Der Teig sollte so "trocken" sein, dass die Gabel im fertigen Teig stehenbleibt und nicht umfĂ€llt.
  5. Den Teig in die Kastenform fĂŒllen, mit Wasser leicht bestreichen und nach Belieben mit weiteren Sesamkörnern bestreuen.
  6. Den Brotteig in den kalten (!) Backofen schieben und dort ca. eine halbe Stunde ruhen lassen. In der Zeit geht das GebÀck noch ein wenig auf.
  7. Jetzt erst den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze stellen. Der Teig bleibt wÀhrend der Aufheizphase ganz einfach im Ofen. Insgesamt bleibt das Brot ab der Aufheizphase ca. 45 bis 60 Minuten im Backofen. Augen auf - es nimmt dann langsam eine schöne Farbe an.
  8. Das fertige Brot nach dem Backen so schnell wie möglich aus der Form nehmen (so bleibt es knusprig) und auskĂŒhlen lassen.
Schokohimmlische Randnotizen
FĂŒr grĂ¶ĂŸere Mengen könnt ihr die Zutaten nach Belieben z.B. verdoppeln.
Form: 20 cm-Kastenform
 

Viel schneller und unkomplizierter kommt man nicht an selbstgebackenes Brot. Ich mag es sehr; das Sesambrot ist saftig, gehaltvoll und hat eine schöne Kruste. KĂ€se drauf, Abendessen! Die einfachsten Dinge sind doch die besten 🙂 .

Ein schönes Wochenende wĂŒnsche ich euch!

PS: Probiert auch mal ein Brot mit Sauerteig aus…

Schieß' los! :-)