Weihnachtskuchen: Schoko-Spekulatius-Gugelhupf

Eingetragen bei: Kuchen, Schokolade, Weihnachten | 4

Wer den Schokohimmel schon länger verfolgt, weiß: Ich stehe eher auf richtige Kuchen als auf Mini-Gebäck wie Plätzchen. Deswegen habe ich heute auch kein Keksrezept für euch, sondern einen weihnachtlichen Kuchen: tada, ein Schoko-Spekulatius-Gugelhupf! Den habe ich in der Vorweihnachtszeit für den Geburtstag meines Bruder gebacken. Und er passt natürlich auch perfekt an Weihnachten zum Kaffee mit Oma und Opa ?. Das Rezept habe ich bei verzuckert gefunden.

5.0 from 2 reviews
Schoko-Spekulatius-Gugelhupf
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... weihnachtlicher Gugelhupf
Zutaten
  • 170 g Spekulatius (ich: Gewürz-Spekulatius)
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 40 g Kakaopulver
  • ½ TL Zimt
  • 100 g Schokochunks, Schokotröpfchen oder gehackte Schokolade
  • Puderzucker nach Belieben
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben - oder eine Silikonform benutzen, das ist am praktischsten.
  2. Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel verschließen und die Kekse mit einem Nudelholz gut zerbröseln.
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer cremig rühren. Die Eier einzeln nacheinander hinzufügen und alles gut einige Minuten lang schaumig schlagen.
  4. Das mit Backpulver vermischte Mehl, die Milch, das Kakaopulver und den Zimt dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Ganz am Ende die gehackte Schokolade und die Spekulatius-Brösel unterrühren.
  6. Den Teig in die Gugelhupfform füllen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50 - 60 Minuten backen. Dann in der Form abkühlen lassen und anschließend vorsichtig stürzen.
  7. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben - und genießen!
 

Die Fotos lassen etwas zu wünschen übrig, weil ich abends gebacken habe ??‍. Leider habe ich keine Bilder vom Kuchenanschnitt, sondern kann euch nur vom Feedback berichten, das seeeeeeehr gut ausgefallen ist ?.

Also, liebe Schoko- und Spekulatiusfreunde: Wenn ihr noch einen last minute-Kuchen für Weihnachten sucht, ist das mein Tipp für euch! Die Kombination der „geht-immer“-Zutat Schokolade und der weihnachtlichen Kekse ist ein Träumchen.

Fröhliche Feiertage! ? ?

PS. Plätzchenrezepte gibt es hier natürlich auch 😉 .

4 Antworten

  1. Danke für das schöne Rezept!

    Alles Gute aus unserer Safari Kenia

  2. Oh wie lecker klingt denn dieses Rezept ?
    Ich freu mich immer wieder über solche „ normalen“ Kuchenrezepte ohne viel Schickimicki. Und Gugelhupf geht einfach immer. Vielleicht machen wir noch einen gewürzten Schokoguss drüber……

    Herzliche Grüße,
    Renate mit Familie

  3. Liebe Grüße aus dem verschneiten Allgäu und danke für das Rezept … hört sich lecker an und wird am Wochenende nachgebacken.
    Hilde

Hinterlasse einen Kommentar

*

: