Fürs erste Adventswochenende: feine Honig-Muffins

Eingetragen bei: Muffins, Weihnachten | 2

Honig geht immer. Und in der Vorweihnachtszeit ganz besonders. Also habe ich heute kleine Küchlein mit einem ganz feinen Honig-Geschmack mitgebracht. Ich bin ein großer Muffin-Fan, weil sie so einfach zuzubereiten sind und eine eingebaute Gelinggarantie haben. Auch hier wieder: schnell gemacht, furchtbar lecker. Kurz: honigliche Muffins! 😄  [Pssst: Außerdem habe ich mal wieder eine neue Silikon-Backform, die ich dringend testen wollte. So kommt das tolle Spiralmuster ins Gebäck.]

Feine Honig-Muffins
von: 
Hier geht's um: Muffins
 
... feine, kleine Küchlein
Zutaten
  • 250 g Mehl
  • 2,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g saure Sahne
  • 50 ml flüssiger Honig (Sorte nach Geschmack)
  • 100 ml Milch
  • nach Belieben: Puderzucker
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen und ein Muffinblech einfetten, mit Backförmchen auslegen oder Silikonförmchen eurer Wahl benutzen.
  2. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Natron gut mischen.
  3. In einem Rührbecher das Ei verquirlen. Ein Schneebesen reicht, ein Mixer ist nicht nötig. Zucker, Butter, saure Sahne, Honig und Milch vorsichtig unter das Ei rühren.
  4. Den "trockenen" Mehlmix hinzugeben. Nur so lange rühren, bis alle trockenen Zutaten feucht sind.
  5. Den Teig auf die Förmchen verteilen und die Muffins ca. 25 Minuten lang backen, bis sie schön hochgehen und goldbraun werden.
  6. Auskühlen lassen und vor dem Verzehr ggf. mit Puderzucker bestäuben.
Form: 12 Muffins
 

Die Honig-Muffins eignen sich perfekt für ein gemütliches Kaffeetrinken am ersten Adventswochenende! Sie sind soooo fein im Geschmack. Und fluffig. Und überhaupt 😊. Macht es euch nett und genießt die Vorweihnachtszeit!

PS: Noch mehr Honig? 🐝 Wer auf Schokolade nicht verzichten will, macht den Honig-Schoko-Kuchen. Oder die Honig-Blondies. Hach.

Schieß' los! :-)