Auf den Spuren des Kakaos

Eingetragen bei: Schokolade, Unterwegs | 0

Wenn der „Schokohimmel“ eine Reise tut… beschäftigt er sich auch dann gern mit Schokolade 😀 (und Kaffee). So habe ich einen Wochenend-Ausflug nach Hamburg genutzt, um mich im Chocoversum auf die Spuren des Kakaos zu begeben. Ein Paradies für Schokoholics! Hier erfahrt ihr nicht nur viel Wissenswertes zu Anbau, Herkunft und Verarbeitung von Kakaobohnen; ihr dürft auch praktisch an jeder Station selber naschen und probieren, wie sich das Grundprodukt im Laufe des Herstellungsprozesses zu zartschmelzender Schokolade verändert 😋.

Klingt verlockend? Ist es! Die 90-minütige Genussreise von der bitteren Kakaobohne bis zur perfekten Tafel ist echt unterhaltsam. Ihr erfahrt, was sich hinter dem Begriff „Kakaogürtel“ verbirgt, was „conchieren“ eigentlich ist und wie sich die Zusammensetzung von dunkler Edelschokolade im Vergleich zu Vollmilchprodukten unterscheidet.

Ein Highlight, nicht nur für Kinder: Ihr kreiert in der Schokowerkstatt eure eigene Tafel. Vollmilch – oder lieber die dunkle Variante? Kakaonibs oder Kokosflocken? Gummibärchen oder Karamellstückchen? Fußballfans haben die Qual der Wahl zwischen HSV- und St. Pauli-Streuseln 😂. Ihr entscheidet selber, wie eure Lieblingstafel aussehen soll.

Für noch mehr Eindrücke lasse ich Bilder sprechen – und lege euch einen Besuch des Chocoversums sehr ans Herz, wenn ihr mal im Norden seid!

 

Schieß' los! :-)