Cookie-Pizza. Und alle so „yeah“.

Eingetragen bei: Kekse, Cookies & Co, Kuchen | 6

Pizza? Gerne! Cookies? Gerne! Aber eine Cookie-Pizza – in süß? Jaaaa, das ist schokohimmlisch! 😊

Vor einigen Monaten machte die Schoko-Pizza eines großen Lebensmittelherstellers Furore. Naja; ich habe das halt so hingenommen. Zur Käufergruppe gehöre ich nicht 😉 . Als aber ein Kollege berichtete, er habe sich das gute Stück mal für den „Notfall“ ins Tiefkühlfach gelegt, dachte ich: „So etwas in der Art kriegen wir doch selber gebacken!“

Gedacht, getan. Eines Dienstagmorgens tauchte ich also mit dieser Cookie-Pizza im Büro auf… der Rest ist schönster Kindergeburtstag 😂. Für große und kleine Kinder! Das Grundrezept habe ich bei Lecker gefunden. Easy-peasy, wie immer!

5.0 from 2 reviews
Cookie-Pizza. Und alle so "yeah".
von: 
Hier geht's um: ... so eine Art Keks-Kuchen
 
...ein riesengroßer Cookie mit Süßigkeiten
Zutaten
  • für den Cookie: 150 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Schokotröpfchen (ich: halb dunkel, halb Vollmilch)
  • fürs Topping: ca. 150 g Vollmilch-Kuvertüre + ein bisschen Butter oder Kakaobutter
  • (kleingeschnittene) Süßigkeiten nach Belieben zum "Belegen" (ich: 3 Raffaelo, ein weißes Duplo, Smarties und Mokka-Bohnen)
Zubereitung
  1. Springformboden mit Backpapier auslegen.
  2. Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Mixers schön cremig rühren.
  3. Den Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 180° oder Umluft 160°).
  4. Das Ei unterrühren. Die trockenen Zutaten Mehl und Backpulver mischen und unter den Butter-Ei-Mix rühren.
  5. Am Ende die Schokotröpfchen kurz unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form geben und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen.
  6. Das gute Stück ca. 20 Minuten backen. Der riesengroße Cookie wird dabei schön goldbraun.
  7. Die Cookie-Pizza aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen. Vorsichtig acht Tortenstücke in den noch warmen Cookie einritzen. Auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
  8. Kuvertüre mit ein wenig Butter/Kakaobutter vorsichtig schmelzen und den abgekühlten Cookie damit bestreichen. Nach Belieben die noch feuchte Glasur mit (kleingeschnittenen) Süßigkeiten belegen.
Form: 26 cm-Springform

Dieser Duft beim Backen! Und dieser Genuss und Spaß beim Essen! 😍 Allein schon der Cookie-Boden ist köstlich. Mit so richtig dekadent viel Schoko drin. Und „chewy“, wie man so schön sagt – der Keks ist noch leicht weich und ein ganz klein wenig teigig. Die perfekte Grundlage also für den Schokoguss und eure Lieblingssüßigkeiten. Die machen das Ganze dann so richtig rund – ein Träumchen! Ich vermute, die Tiefkühl-Schoko-Pizza kann da glatt einpacken…

Fazit: Die Cookie-Pizza ist geiler Scheiß. Mit Sicherheit für einen „richtigen“ Kindergeburtstag, aber genauso fürs Büro 😂 . Probiert das Rezept unbedingt mal aus!

PS: Ganz normale Schoko-Cookies gewünscht? Probiert mal diese Schoko-Walnuss-Kekse

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schieß' los! :-)