Vegane Kokosküchlein mit (sehr unveganer) Mascarpone-Kokos-Creme

Eingetragen bei: Dessert, Muffins | 1

Kokos ist neben Schokolade und allen möglichen Nüssen eine „geht-immer-Backzutat.“ Diesmal habe ich kleine Kokostörtchen gebacken. Der Teig ist vegan, die Mascarpone-Füllung natürlich nicht 😀 . Ich habe spezielle Backförmchen benutzt (ja, ich bin ganz offiziell ein Backform-Opfer 😂), die zu Füllungs-Zwecken bereits „ausgehöhlt“ sind. Ihr seht es an den Bildern. Alternativ könnt ihr aus dem Teig einfach Muffins oder einen Kastenkuchen backen und die Creme als Topping benutzen.

Kokosküchlein mit Mascarpone-Kokos-Creme
von: 
Hier geht's um: Kuchen, Dessert
 
... kleine Kokosbomben
Zutaten
  • für den Teig: 150 g Mehl
  • ¾ TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 4 EL Kokosraspeln
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml Kokosmilch
  • für die Creme: 170 g Mascarpone
  • 80 g Naturjoghurt
  • 40 g Zucker
  • 100 ml Kokosmilch
  • Deko: Kokoschips oder -raspeln
Zubereitung
  1. Die Förmchen fetten. Für den Teig zunächst Mehl und Backpulver gut vermischen, dann die weiteren trockenen Zutaten (Zucker, Vanillezucker, Kokosraspeln) dazugeben und alles verrühren.
  2. Zum Schluss die Kokosmilch hinzugeben und unterrühren, bis ihr eine glatte Masse habt. Den Teig in die Förmchen füllen und bei 180° ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus den Förmchen stürzen und komplett abkühlen lassen.
  3. Alle Zutaten für die Creme miteinander verrühren und bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Die Törtchen mit der Creme füllen/bestreichen, mit Kokoschips dekorieren und genießen!
Schokohimmlische Randnotizen
- Wenn ihr die Teig-Zutaten verdoppelt, könnt ihr einen Kastenkuchen daraus machen - oder geschätzt zwölf Muffins.

- Wegen meiner seltsamen Förmchen habe ich einfach improvisiert, was Backdauer usw. anging. Ihr wisst ja: Augen auf... Solltet ihr Muffins oder einen Kastenkuchen machen, müsst ihr ggf. anpassen!
Form: drei Törtchen

Wenn ihr Kokos liebt… machen! Hier kriegt ihr die volle, mehrfache Dröhnung: Teig, Füllung, Deko… Sehr fein!

Bei mir gab’s die Törtchen als Dessert. Wenn ihr vorher aber ordentlich gegessen habt, sind die Küchlein durch die Mascarpone-Füllung natürlich recht… äääh… mächtig 😇. Aber als Kuchen oder Muffins mit leckerer Creme könnt ihr den Kokos-Traum auch einfach zum Kaffeetrinken servieren.

Lasst es euch schmecken!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schieß' los! :-)