Weihnachtlicher Marzipankuchen mit Mandeln und Zimt (Blitzrezept)

Eingetragen bei: Kuchen, Weihnachten | 12

Wenn ihr meinen Blog aufmerksam verfolgt, kennt ihr mich ein bisschen: „Richtigen“ Kuchen ziehe ich jeglichem Kleingebäck wie Cakepops oder Keksen vor 😀 . Keine Angst, ein paar Plätzchenrezepte kommen bis Weihnachten noch. Aber erst mal zeige ich euch diesen wunderbaren Marzipankuchen, der euch mit Zimt, Marzipan und Mandeln die Adventszeit versüßen wird. Das Rezept fliegt schon seit Jahren lose in meiner Rezeptesammlung herum.

Weihnachtlicher Marzipan-Mandel-Zimt-Kuchen (Blitzrezept)
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein weihnachtlicher Blitzkuchen
Zutaten
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 6 Eier
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen oder eine andere Kuchenform mit Butter ausfetten.
  2. Die Marzipan-Masse grob reiben/klein schneiden.
  3. Die Eier mit Butter, Zucker, Zimt und dem Marzipan mit dem Handmixer schaumig rühren. Die gemahlenen Mandeln und beide Mehlsorten nur kurz untermischen.
  4. Den Teig in die Form füllen und ca. 55 Minuten lang backen.
  5. Auskühlen lassen und anschließend aus der Form nehmen oder stürzen. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.
Form: 26 cm Springform oder Weihnachtsstern-Backform 28 cm

Den Kuchen habe ich schon häufiger gemacht. Die Gründe liegen auf der Hand:

  • Er schmeckt einfach! (Totschlag-Argument 🙂 ) Sowohl das Aroma als auch die Konsistenz sind seeeehr fein: nussig, saftig, zimtig und mit schöner Marzipannote.
  • Der Marzipankuchen ist ganz leicht und schnell gemacht. Unkomplizierter geht’s kaum!

Wenn ihr dann noch so eine weihnachtliche Sternen-Backform* nutzt, ist Weihnachtsstimmung auch ohne Plätzchen garantiert. Sieht doch hübsch aus, oder? Und mit dem Puderzucker rieselt im übertragenen Sinne schon der Schnee.  Wer braucht schon Kekse, wenn er Kuchen haben kann…? 😀

Einen schönen 1. Advent wünsche ich – lasst es euch schmecken!

PS: Noch mehr Marzipan findet ihr in diesem Mohn-Pudding. Mmmhh!

*Die Form „Weihnachtsstern“ wurde mir von Original Kaiser zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

12 Antworten

  1. Auf der Suche nach Marzipankipferl auf deiner Seite gelandet und dann über diesen köstlich klingenden Kuchen gefallen – der ist auf jeden Fall vorgemerkt 🙂

    Liebe Grüße und eine möglichst entspannte Weihnachtszeit wünsch ich dir!
    Miriam
    von
    synonymfuerglueck.wordpress.com

    • Liebe Miriam,
      oohhh ja… der Kuchen ist klasse und schmeckt auch noch nach Weihnachten 🙂 .
      Einen schönen 4. Advent für dich! Liebe Grüße, Ju

  2. Wenn der Kuchen so lecker ist, wie es grad aus dem Ofen duftet, bin ich verliebt! Tausend Dank für das easy-peasy Rezept – Plätzchen backen kann frau später noch… Hab einen schönen 1. Advent!

    • 🙂 🙂 Wie lieb, danke!!
      Ich hoffe, es hat dir dann wirklich so gut geschmeckt und du hattest ein gemütliches & genussvolles Adventswochenende!

  3. Liebe Judith,
    noch einmal danke für die geniale Idee mit dem Nougat!
    Nach kurzer Umfrage bei meinen 3 Männern war klar: wir testen das Nougat als Marzipanersatz. Und das war eine gute Wahl.
    Ich habe das Nougat in kleine Stücke geschnitten und zum Schluss unter den Teig gemischt.
    Die Stückchen bleiben beim Backen fast ganz und es ist ein leckeres Geschmackserlebnis beim Essen!
    Vielen Dank für dieses einfache Rezept und die tolle Idee!
    Das Rezept haben wir schon gedruckt und in den Familien-Rezepte-Ordner abgeheftet, damit es immer schnell zur Hand ist.
    Wird auf jeden Fall wieder gebacken 🤗
    Liebe Grüße,
    Renate mit Familie

    • Liebe Renate, das freut mich sehr zu lesen! 🙂 Nougat im Kuchen kann ich mir auch seeeehr gut vorstellen – und hätte gern heute mit euch am Esstisch gesessen und mal probiert 🙂
      Liebe Grüße an deine Männer!

  4. Nougat ! 🤗 Das ist eine super Idee !
    Ich werde die Teigmasse vielleicht teilen: halbe Nougat und halbe Mandelmus?
    Mmmh…..ich freu mich schon….klingt beides lecker 😋

  5. Die Sternenform ist wunderschön!
    Leider gehört Marzipan zu den wenigen Dingen, die ich nicht mag😔
    Die restlichen Zutaten für diesem Adventskuchen entsprechen ganz meinem Geschmack.
    Gäbe es eine Alternative? Oder kann ich das Marzipan weglassen ohne dass die Konsistenz des Kuchens leidet?
    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
    Renate

    • Liebe Renate, das ist ja mal eine Frage! 😊 Einfach weglassen wäre nicht so gut, denke ich. Vielleicht kann man mit noch mehr gemahlenen Nüssen statt Marzipan arbeiten? Oder mit diesen Nussmusen wie Cashewmus oder Mandelmus. Aber dann fehlt sicher Süße, die das Marzipan ja mit sich bringt. Ich glaube, da hilft nur herumexperementieren. Sag mir gern Bescheid, ob du etwas ausprobierst. Auch dir ein schönes Wochenende! 🎄

      • Ich werde mein Mandelmus dafür nehmen. Schließlich sind Mandeln ja irgendwie mit Marzipan „verwandt “ und eine gewisse Saftigkeit ist dann auch noch da. Ich werde auf jeden Fall berichten 😉

        • Schokohimmel

          Das stimmt. Aber dann fehlt noch Zucker, oder? Oder du schneidest Nougatmasse statt Marzipan klein 😊😋.

Hinterlasse einen Kommentar

*

: