Süßes Fingerfood: cremige Käseküchlein

Eingetragen bei: Cheesecake, Kuchen, Muffins | 4

Manchmal (aber wirklich nur manchmal 😀 ) ist ein ganzer Cheesecake einfach zu groß. Wie gut, dass man auch viele kleine Käseküchlein backen kann. Ganz unkompliziert in Muffinförmchen eurer Wahl. Heute habe ich cremige Kleinigkeiten mit einem Klecks Schokolade in süßer Mini-Kastenkuchen-Optik für euch. Merke: Fingerfood muss nicht immer herzhaft sein…

Cremige Käseküchlein
von: 
Hier geht's um: Käsekuchen, Muffins
 
... Käsekuchen als Fingerfood
Zutaten
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 40 g Hartweizengrieß
  • abgeriebene Schale und Saft von ½ Bio-Zitrone
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 2 Eier
  • 2 TL Speisestärke
  • rund 50 g Schokolade nach Wahl oder Konfitüre nach Wahl
Zubereitung
  1. Den Backofen vorheizen (180°/Ober- und Unterhitze oder 160°/Umluft) und die Silikon-Muffinförmchen bereitstellen.
  2. Butter, Zucker und Grieß mit dem Mixer cremig rühren. Zitronenschale und -saft mit dem Quark und den Eiern unterrühren. Die Speisestärke unterheben.
  3. Schokolade oder Konfitüre nach Wahl in der Mikrowelle vorsichtig erwärmen, bis sie leicht flüssig geworden und gut verteilbar ist.
  4. Die Quarkmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Jeweils ca. 1 TL Schokolade oder Konfitüre dazugeben und mit einer Gabel in die Quarkmasse einrühren.
  5. Die Küchlein im heißen Ofen ca. 30 Minuten lang backen. Achtet auf den Bräunungsgrad 🙂 .
  6. Käsekuchen-Muffins in der Form kurz abkühlen lassen, dann herauslösen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem Verzehr wandern die Käsekuchen am besten für eine Nacht in den Kühlschrank.
Form: 12 Käseküchlein (Muffingröße)

Schön cremig, oder? So simpel und so lecker… Packt die kleinen Käseküchlein ein und überrascht Kollegen oder Freunde damit 🙂 . Die kommen immer gut an! Das Rezept habe ich aus „Mini-Kuchen“ von Cornelia Schinharl.

Und bei großem, dunklem Cheesecake-Hunger: Probiert mal den Stout-Schoko-Cheesecake.

Lasst es euch schmecken!

Merken

Merken

Schieß' los! :-)