Hallo, Sommer: erfrischender Zitronen-Mascarpone-Kuchen

Eingetragen bei: Kuchen | 2

Puh, die letzten Tage waren echt heiß! Auch wenn es jetzt gerade wieder regnet: Habt ihr im Sommer zur Abwechslung mal Lust auf etwas Unschokoladiges? Dann habe ich hier einen feinen Zitronenkuchen für euch. Schön zitronig, schön saftig, kurz: ein rundum schöner Rührkuchen für wärmere Tage. Lasst es euch gesagt sein: ordentlich Mascarpone im Teig kann so einiges 😀 .

Das Rezept stammt aus einem älteren mutti-Magazin und ist natürlich fix gemacht, denn im Sommer will ja niemand lang in der Küche stehen. Also: Kuchen einpacken und raus an die frische Luft! Morgen soll das Wetter schon wieder besser werden…

Erfrischender Zitronen-Mascarpone-Kuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein feiner, saftiger Zitronenkuchen
Zutaten
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mascarpone
  • Für den Guss: 150 g Puderzucker, 3 EL Zitronensaft oder Wasser
Zubereitung
  1. Die Kastenform mit Backpapier auslegen (oder einfetten und mit Mehl ausstäuben).
  2. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen.
  3. Mehl und Backpulver mischen.
  4. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts oder mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten hellcremig rühren. Ja, macht es wirklich so lang! 🙂
  5. Nun den Backofen vorheizen (ich: 180° Ober- und Unterhitze. Oder: Umluft/150°).
  6. Die Eier einzeln je ungefähr eine Minute lang unterrühren.
  7. Mascarpone, Mehlmischung, Zitronensaft und -abrieb zugeben und nur noch kurz zu einem glatten Teig verrühren. Fertig!
  8. Den Teig in die Kastenform füllen und glatt rütteln. Das Ganze im heißen Ofen 50-60 Minuten backen - Augen auf, welchen Turbo euer Backofen einlegt ;-). Eine Stäbchenprobe hilft im Zweifelsfall.
  9. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form noch ein paar Minuten ruhen lassen, dann stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  10. Für den Guss: Puderzucker und 3 EL Zitronensaft glatt rühren. Großzügig auf dem Kuchen verteilen. Trocknen lassen und genießen!
Form: 30 cm-Kastenform

Der Kuchen ist fein, oder? Dann lasst es euch schmecken!

Noch mehr Erfrischung mit Mascarpone? Dann probiert doch mal weißes, vanilliges Schokoladeneis! Natürlich ohne Eismaschine. Und nächste Woche geht’s im Schokohimmel sommerlich weiter – dann sogar auch fruchtig…

Schieß' los! :-)