Ich back mir… einen Honigkuchen mit Schokolade und Zimt [+Verlosung von Cailler-Pralinenpaketen*]

Hach, endlich ist wieder die Jahreszeit, in der ich mit meinem Schoko-Faible nicht weiter auffalle. Jetzt backt irgendwie jeder mit Schokolade, Nüssen und Gewürzen – ich mache das ja das ganze Jahr über und kann wiederum Pflaumenkuchen, Rhabarber-Streusel und Erdbeer-Törtchen ganz gut ignorieren 😀 .

Heute habe ich einen Honigkuchen mit Schokolade und Zimt im Angebot. Das Rezept habe ich aus Schokomagie. Und: Ihr könnt drei tolle Schoko-Pralinenpakete von Cailler* gewinnen. Damit ihr die richtige Schokolade zum Nachbacken dieses Kuchens habt – und der Schoko-Vorrat für die nächste Zeit gesichert ist. Das kann kurz vor Nikolaus und Weihnachten nicht schaden, oder 😉 ?

5.0 from 8 reviews
Honigkuchen mit Schokolade und Zimt
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein weihnachtlicher Gewürzkuchen
Zutaten
  • 100 Butter
  • 120 g dunkle Schokolade (ich: mit 70% Kakaogehalt von Cailler*)
  • 130 g Honig (ich: cremiger Orangenblütenhonig)
  • 100 ml Öl (ich: Rapsöl)
  • 375 g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 EL gemahlener Zimt
  • nach Belieben weitere Gewürze: geriebene Muskatnuss, Anissamen, Ingwer (ich: hab's weggelassen)
  • 2 Eier
  • 80 g brauner Zucker (ich: Kokosblütenzucker)
  • 150 g Crème double
  • nach Belieben zum Verzieren: ein wenig geschmolzene Schokolade, Kuchenglasur oder Kuvertüre, Kakaonibs...
Zubereitung
  1. Eine Kastenform mit Butter einfetten.
  2. Die Schokolade vorsichtig schmelzen, im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Umrühren und dann Butter (am besten in kleinen Stücken), Honig und Öl hinzufügen. Alles glattrühren, bis es eine schöne Masse ist.
  3. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Zimt (+ggf. weiteren Gewürzen) mischen. Den Backofen auf 160° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Eier und Zucker kräftig mit dem Schneebesen verrühren.
  5. In die Mehlmischung eine Mulde drücken und dort die Crème double hineingeben. Die Schokomischung hinzufügen, alles gut verrühren. Am Ende die Eier-Zucker-Mischung unterheben. Ich hab alles mit dem Schneebesen (ohne Handmixer) gemacht.
  6. In die Kastenform füllen und ca. 50 Minuten backen.
  7. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und nach Belieben mit Schokolade und Kakaonibs verzieren.
Schokohimmlische Randnotizen
Ich habe die oben beschriebene Mengenangabe halbiert und die Menge dann in zwei kleinen Kastenformen à ca. 15 cm gebacken. Wundert euch also nicht über die Bilder, falls der Kuchen euch so klein vorkommt. In meinem kleineren Formen betrug die Backzeit dann 30-35 Minuten.
Form: 30 cm-Kastenform

Der Geschmack dieses Kuchens ist großartig. Die Honignote kommt toll heraus. In der Kombination mit dunkler Schokolade und Zimt – sehr fein! Nur die Teig-Konsistenz war ein bisschen zu krümelig, ein Klecks Sahne hätte noch ganz gut gepasst 😉 . Oder ich hätte den Kuchen drei Minuten vorher aus dem Ofen holen sollen.

Mit diesem weihnachtlichem Gewürzkuchen kann ich endlich mal wieder bei der aktuellen „Ich back’s mir„-Aktion mitmachen 🙂 . Tastesheriff sucht Gebackenes mit Honig. Ehrensache, dass ich einen Schoko-Kuchen beisteuere!

Verlosung: drei Schoko-Pralinenpaketen von Cailler*

Soooo, Ihr Lieben! Jetzt seid Ihr dran. Mit diesem tollen Pralinenpaket ist Eure Schokozufuhr vorerst gesichert. Drei von euch haben jetzt die Chance auf je ein Paket mit…

  • dunklen Pralinen mit dem Aroma von intensivem dunklen Kakao, gemischt mit Haselnüssen, Karamell, Mandeln, Kaffee und Zitronengeschmack

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlass’ einfach bis Sonntag, den 06.12.2015 (18.00 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag. Gibt es irgendein Rezept, das du im Schokohimmel gern mal sehen möchtest? Einen speziellen Kuchen, Cookies, Törtchen…? Wer weiß, vielleicht probiere ich das im neuen Jahr dann mal aus! 😀 Ich bin gespannt auf die Antworten!
  • Die Auslosung der drei Gewinner findet am Nikolausabend (06.12.) statt. Im Gewinnfall wirst du von mir per E-Mail benachrichtigt.
  • Damit ich dich benachrichtigen kann, brauche ich deine E-Mail-Adresse. Denk bitte daran, wenn du kommentierst.
  • Wenn ich dich benachrichtigt habe, brauche ich deine Adresse. Die Adresse der Gewinners gebe ich an den Hersteller weiter, damit du dein Schoko-Pralinenpaket schnell und unkompliziert zugeschickt bekommst.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche Euch viel Glück und drücke die Daumen!

*Die Schokopakete wurden mir von Cailler zur Verlosung unter meinen Lesern unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Schieß' los! :-)