Plätzchen aus aller Welt: finnische Haferflockenkekse mit Zimt-Schokolade [+ Weihnachtsverlosung*]

So langsam wird es draußen kalt. Endlich! Das ist die richtige Zeit, um die ersten Plätzchen zu backen – und Zeit, Euch noch vor Weihnachten zu beschenken 🙂 . Ich habe Euch finnische Haferflockenkekse mit weihnachtlicher Schokolade mitgebracht. Das Rezept stammt aus dem Buch „Weihnachtsplätzchen“ von Angelika Schwalber – und mit ein bisschen Glück könnt Ihr eines von zwei Backbüchern gewinnen! Wie? Das steht unten. Jetzt aber erst mal ran den Ofen…

5.0 from 2 reviews
Plätzchen aus aller Welt: finnische Haferflockenkekse mit Zimt-Schokolade
von: 
Hier geht's um: Plätzchen, Kekse
 
... ganz schnelle Weihnachtsplätzchen
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 125 g feine Haferflocken
  • 50 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • gemahlene Vanille nach Geschmack
  • Zitronen- oder Orangenabrieb nach Geschmack
  • 200 g Nougatschokolade + Zimt nach Geschmack
Zubereitung
  1. Die Butter vorsichtig schmelzen (entweder in einem Topf auf dem Herd oder wie ich in der Mikrowelle). Abkühlen lassen, sie muss aber noch flüssig sein.
  2. Alle übrigen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, die flüssige Butter hinzugeben und alles gründlich mit den Händen verkneten.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Walnussgroße Häufchen vom Teig abstechen und mit Abstand auf die Bleche setzen, flach drücken.
  5. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 10-12 Minuten backen - bis sie am Rand leicht braun werden. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  6. Die Schokolade vorsichtig schmelzen, entweder im heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle. Mit Zimt abschmecken. Je zwei ausgekühlte Haferflockenplätzchen mit etwas Zimt-Schokolade zusammensetzen und trocknen lassen.
Schokohimmlische Randnotizen
Achtung: Mein Teig war sehr flüssig. Ihr seht es auf den Bildern. Da war nix mit "Häufchen" und "flach drücken", die Masse ist von vorneherein auseinandergelaufen...
Stückzahlen sind ja so eine Sache. Ich habe vier Backbleche mit dem Teig befüllt und hatte am Ende 24 Kekse.
Form: ca. 36 Stück laut Rezept

Diese Plätzchen sind ein vorsichtiges Herantasten an Weihnachten. Zimt und Nougat sind schöne Vorboten, aber es ist noch nicht die „volle Dröhnung“ wie Spekulatius oder ähnliches 😀 . Perfekt also für Ende November! Die Plätzchen sind knusprig und ziemlich süß. Und: Durch den Doppelkeks-Charakter sind sie hervorragend zu essen.

Noch keine Lust auf Plätzchenbacken? Aber Cookies gehen doch immer… zum Beispiel die Erdnussbutter-Cookies! Lasst es Euch schmecken!

Verlosung „Weihnachtsplätzchen – 80 süße Versuchungen von klassisch bis modern“*

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Nein! Und das ist gut so. Denn so könnt Ihr in der kommenden Adventszeit noch richtig fleißig Plätzchen backen. Ich freue mich sehr, dass ich zwei Exemplare von „Weihnachtsplätzchen“ verlosen darf.  Die Kapitel (nach einem kleinen Back-Einmaleins mit Warenkunde, Tipps & Tricks sowie einer Back- und Patisserieschule):

– Klassiker & Varianten (z.B. Zimt- und Marzipansterne, Kokos- und Mohnhauben, Vanille- und Macadamiakipferl…)
– Pimp your Plätzchen (z.B. Chiasamen-Ringe, Cookie-Lollies, Amarettini-Zauberbäumchen…)
– Plätzchen aus aller Welt (neben diesen finnischen Haferplätzchen z.B. türkisches Teegebäck, italienische Zitronentaler…)

zu gewinnen: Weihnachtsplätzchen-Backbuch

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlass’ einfach bis Samstag, den 28.11.2015 (18.00 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag. Ein paar Wochen vor Weihnachten möchte ich von dir wissen: Welche Plätzchen oder Kekse backst du vor oder an Weihnachten immer und immer wieder? Gibt es ein altes Familienrezept oder einfach eine Lieblingssorte, ohne die du in der Vorweihnachtszeit nicht leben kannst? Oder probierst du jedes Jahr etwas Neues aus? Ich bin gespannt auf die Antworten!
  • Die Auslosung der beiden Gewinner findet am Samstagabend (28.11.) statt. Im Gewinnfall wirst du von mir per E-Mail benachrichtigt.
  • Damit ich dich benachrichtigen kann, brauche ich deine E-Mail-Adresse. Denk bitte daran, wenn du kommentierst.
  • Wenn ich dich benachrichtigt habe, brauche ich deine Adresse. Die Adresse der Gewinners gebe ich an den Verlag weiter, damit du dein Buch schnell und unkompliziert zugeschickt bekommst.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche Euch viel Glück und drücke die Daumen!

*Die Backbücher wurden mir vom zs-verlag zur Verlosung unter meinen Lesern unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Auf einen Blick:

„Weihnachtsplätzchen“ von Angelika Schwalber, Hardcover, 128 Seiten, ISBN: 978-3-89883-491-9, 15,99 €

 

34 Antworten

  1. Ich danke Ihnen für dieses tolle Rezept. Ich liebe diese schwedischen / finnischen Haferkekse.
    Ich selbst habe letztens ein Rezept für Pistazienkipferl kreiert. 🙂

    • Oh, vielen Dank – und gern!
      Pistazienkipferl hören sich köstlich an. Ich mag Nüsse & Kerne sehr gern 🙂 .

  2. Oh, sieht das lecker aus! Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen, da ich am liebsten viele neue Rezepte ausprobiere.
    Aber immer dabei sind Vanilekipferl! Sie sind so einfach und doch so gut 🙂

  3. Ich probiere immer wieder gerne neue Rezepte aus – aber es sind jedes Jahr soviele, dass ich gar nicht alle schaffe ☺ dennoch gibt es jedes Jahr meine altbewährten Zimtsterne, Spitzbuben und natürlich Linzer-Torte… LG

  4. Bei mir sind es auch Vanillekipferl und Marmeladen-Butterplätzchen. Die habe ich schon als kleines Mädchen mit meiner Oma gebacken und sie sind immer noch großartig. Ansonsten probiere ich immer wieder gern neue Rezepte aus. Es ist immer eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem.

    Liebe Grüße
    Ulrike

  5. Bei uns sind einfach immer nur ausstechPlätzchen Pflicht, denn das macht grossen u kleinen Kindern einfach immer nur Spaß
    Und nachher dann KüchenPutz Dank Mehl Eskalation 🙂 herzlichst Gaby

  6. Hach ja, endlich wieder Vorweihnachtszeit: Schnee, Kaminfeuer, Kuschelabende und natürlich Plätzchen!
    Am liebsten backe (und esse) ich Walnussplätzchen mit Marmeladenfüllung und Schokosauce, die sind jedes Weihnachtsfest Plicht! Ansonsten oft Kokosmakronen, Vanillekipferl, Butterplätzchen (natürlich auch mit Schoki) und jedes Jahr mal ein paar neue Rezepte ausprobieren.
    Und vielen Dank für dieses tolle Rezept, die probier ich direkt mal aus.

    Ganz liebe Grüße,
    Katy

  7. Mein absoluter Favorit sind Spitzbuben, die sind jedes Jahr dabei und werden von allen heiß geliebt. Auch Neues probiere ich gerne aus, dieses Jahr sollen es zum Beispiel Schoko-Nuss-Taler (Doppeldecker, genau wie die finnischen Plätzchen) und Mandelkugeln aus Marzipan mit Rosenwasserglasur werden… Mmmm…

  8. Monika Möller

    Bei uns sind Nugatstangen ein MUSS in der Weihnachtszeit.Aber es wird immer etwas neues ausprobiert, deshalb wäre der Gewinn so toll.

  9. Ich backe jedes Jahr Lebkuchen sowie die Klassiker wie Zimtsterne. Deshalb würde ich mich über ein Buch voller neuen Ideen und Rezepte sehr freuen! LG

  10. Ich backe immer Lebkuchen sowie die Kekse-Klassiker wie Zimtsterne & Co. Deshalb würde ich mich über ein Rezeptbuch voller neuen Ideen sehr freuen!

  11. In meiner Familie darf sich jeder 2 Sorten Plätzchen wünschen, die ich dann backe. So sind ganz schnell mal 8 Sorten zu backen. Vanillekipferl und Hussarenknöpfle sind eingentlich jedes Jahr dabei.
    Liebe Grüße Alexandra

  12. Bei mir gibt es immer Zimtsterne und Florentiner und dazu meist 1-2 Sorten, die ich noch nicht probiert habe. Die meisten Plätzchen werden zum Verschenken gebacken, da gibt es dann im Folgejahr gerne Wünsche für die Sorten 🙂

  13. Hallo Ju,

    Marzipankipferl finde ich hervorragend :-).

  14. Elisenlebkuchen backe ich jeeedes Jahr, die gehören für mich einfach dazu. Und darüber freuen sich auch Freunde und Familie 🙂
    Unser altes Familienrezept, das schon meine Oma gebacken hat: herrlich saftiges Schokoladenbrot.
    Neue Sachen probiere ich auch immer wieder aus. Hab das verschneite Wochenende genutzt und Buchweizentaler und Tannenbaum-Lebkuchen zu backen. Und für gleich zum Essen: den Bananen-Marmor-Kuchen aus Deinem Blog – schmeckt fantastisch; sogar meinem Mann, der „trockene“ Kuchen sonst nicht so gern mag.

  15. Ohne Lebkuchen, kein Weihnachten 🎄
    Das Rezept ist von meiner Mama 🙂
    Ich probiere aber auch jedes Jahr neue Rezepte aus.

  16. Zettinig Birgit

    Also vanillekipferl dürfen auf keine Fall fehlen! Hab das Rezept von meiner Oma! Aber was neues probieren tu ich auch jedes Jahr wieder gerne! LG Birgit

  17. Hallo
    Bei uns gibt es jedes Jahr Spritzgebäck , Haferflocken Kekse, Butterplätzchen und Linzerplätzchen.Ohne geht es gar nicht. Aber ich probiere auch immer wieder etwas neues aus! LG Anne N.

  18. Also wir haben bestimmte Klassiker, die immer dabei sein müssen – vanillekipferl, butterkekse, alpenbrot, zimtplätzchen… aber jedes jahr wollen wir auch eins- zwei neue rezepte ausprobieren 😉 evtl kommt deins in die engere Auswahl!
    Liebe grüße!

  19. Bei uns gibts eigentlich immer die gleichen Plätzchen, nach Omas/ Muttis Rezepten und vielleicht das ein oder andere Experimentplätzchen. Nie fehlen dürfen für mich die klassischen Butterplätzchen und meine absoluten Lieblinge, die Rotweinherzen 😀
    Liebe Grüße, Sabine =)

  20. Ich probier jedes Jahr eine neue Sorte aus, aber am besten sind immernoch die Schweizer Brunsli. Mit viel Schokolade und viel Zucker, innen noch feucht und an den Ecken knusprig mag ichs am liebsten.

  21. Hallo Ju,
    Advent wäre bei mir nicht Advent wenn es keinen Spekulatius gäbe! *-* Letztes Jahr habe ich es dann zum ersten Mal selbst probiert und war erstaut wie einfach und lecker das Ganze geworden ist. Ansonsten gibt es bei uns immer Pfefferkuchen die ich mit meinem kleinsten Bruder gern verziehre und.. esse 😀 Ansonsten ist hier alles beliebt wo Zimt oder Vanille drin ist aber auch Kokosmakronen sind in meiner Familie angesagt. Dieses Jahr möchte ich mich an veganen Stollen und einen schönen feuchten Mohnstollen wagen. Ich würde mich super über das Buch mit ein paar Inspirationen freuen.
    Dir wünsch ich eine entspannte und duftende Weihnavhtszeit und weiter so viel positive Energie für deinen Blog c:
    Caro

  22. Hallo Judith,
    mhh die Plätzchen sehen ja lecker aus. Die werde ich mal ausprobieren in diesem Jahr!
    Ich probiere in der Adventszeit jedes Jahr neue Plätzchen aus, aber einen Klassiker MUSS es in jedem Jahr an Weihnachten geben! Vanillekipferl. 🙂 Da ich mir für dieses Jahr (außer den Vanillekipferln) noch keine Rezepte rausgesucht habe, würde mir das Buch sehr gelegen kommen! 😉
    Lieben Gruß,
    Alex

  23. Richtig, Plätzchen backen. Damit könnte man jetzt so langsam anfangen. Immerhin habe ich hier mit meinem kleine Backmeister eine großartige Hilfe. Seine Butterkekse sind jedes Jahr eine Wucht. Ich selber probiere gerne mal was Neues aus, demnach käme mir so eine neues Buch zur Inspiration ganz gelegen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  24. Hallo,

    ich probiere jedes Jahr neue Rezepte aus, aber mein liebstes Rezept sind Tiramisu Taler.
    Das Buch wäre genau das Richtige für mich deshalb springe ich gerne ins Lostöpfchen.

    Liebe Grüße, Juli

  25. Diese finnischen Kekse habe ich jetzt schon so oft gesehen, die muss ich dringend mal nachbacken! : )
    Ich probiere jedes Jahr neue Plätzchensorten aus, aber so Dinge wie Vanillekipferl, Spritzgebäck und Schwarz-Weiß-Gebäck müssen immer da sein 😀

    Liebe Grüße,
    Patricia

  26. Hallo,
    Zimtsterne sind bei mir Pflicht – aber was Neues wird auch jedes Jahr ausprobiert. Es gibt einfach viele tolle Plätzchensorten.
    Gruss,
    Sarah

  27. Hallo Ju,
    tja, ich hab da natürlich meine Klassiker, ohne Vanillekipferl und Schneeflöckchen geht gar nichts. Probiere aber jedes Jahr noch 1,2 neue Sorten aus. Nächstes Wochenende geht es los, ich freue mich schon.
    Das Buch sieht sehr gut aus….
    Caro

  28. Ich liebe Weihnachtsplätzchen und besonders das backen. Am liebsten mag ich die Springerle, welche ich aus formen meiner Ur-Ur-Ur-Großmutter habe 🙂
    Ich habe ein paar Standard Plätzchen die ich jedes Jahr mache, probiere aber auch jedes Jahr ganz viele neue aus:) liebe Grüße Julia

  29. Hallo,
    ich habe bereits 6 Sorten gebacken (immer Klassiker Vanillekipferl, Terrassen, Linzerplätzchen usw.). Jedes Jahr versuche ich ein neues Rezept (letztes Jahr Zimtsterne). Ich glaube, dieses Jahr könnten mir die Haferflockenkekse gefallen, da ich Zimt und Schokolade sehr liebe. Über ein richtiges Plätzchenbackbuch würde ich mich sehr freuen.
    LG Cornelia

  30. Guten Morgen 🙂
    Gerade das Plätzchen backen liebe ich an der Weihnachtszeit!
    Ich probiere jedes Jahr neue Rezepte aus aber immer mit dabei sind Vanillekipferl und Linzer Plätzchen, da sie eigentlich jeder liebt. Ich back ja hauptsächlich für andere ^^ dieses Jahr sind 11 Plätzchensorten auf meiner Liste.
    Und heute fang ich schon an, damit ich rechtzeitig fertig werde.
    Die Haferkekse sehen total lecker aus, die werde ich auch mal probieren!!
    Das Backbuch ist auch klasse. Hab da in der Buchhandlung schon mal gestöbert.

    Liebe Grüße
    Franzi
    Zissylein@gmail.com

  31. Ich backe jährlich mit meiner Oma die Klassiker (wie Vanillekipferl, Kokoskuppeln, etc.) und zwar nach Uromis Rezept. Zusätzlich probier ich in der heimischen Küche dann immer wieder gerne neue und ausgefallene Kekse oder Konfekt.
    Danke für die Verlosung! 🙂

  32. Vielen Dank für die Verlosung. Bei uns dürfen die Kokosmakronen und Butterplätzchen nicht fehlen

Hinterlasse einen Kommentar

*

: