Antizyklisch backen: Winterkuchen im Sommer [Mandeln, Schokolade und Zimt gehen immer]

Eingetragen bei: Kuchen, Schokolade | 4

Keine Angst: Diesen Mandel-Schoko-Kuchen gab es nicht während der Hitzewelle Anfang Juli. Das wäre selbst mir zu hart gewesen 😀 . Nein, es gab ihn kurz zuvor Ende Juni. Aus Urlaubsgründen wird er erst heute verbloggt. Es ist ein Resteverwertungskuchen, denn vom Schoko-Mandelmus-Kuchen war noch… jaaaa, Mandelmus übrig! Und dieses Rezept (gefunden so ähnlich bei Rapunzel als „Tiroler Nusskuchen“) klang auch sehr fein.

Erst bei der Zubereitung ist mir aufgefallen, dass dieser Kuchen besser in den Winter als in den Sommer passt. Andererseits: Schokolade, Mandeln und Zimt gehen doch immer… oder? Und Fruchtiges im Kuchen mag ich eh nicht besonders – jeder Jeck ist anders 😎 .

Mandel-Schoko-Kuchen ohne Mehl
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein gehaltvoller, saftiger Mandel-Schoko-Kuchen
Zutaten
  • 3 Eier
  • 100 g weiche/geschmolzene Butter
  • 125 g brauner Zucker (ich: Kokosblütenzucker)
  • 60 g gemahlene Mandeln (alternativ: Mehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Mandelmus
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenabrieb nach Geschmack
  • ½ TL Zimt
  • 100 g dunkle Schokolade (meine: 73% Kakaogehalt), gehackt oder geraspelt
  • ggf. Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Eine Kastenform einfetten.
  2. Die Eier trennen; Eiweiß steif schlagen.
  3. Weiche Butter, Zucker und Eigelb mit dem Handmixer schaumig rühren.
  4. Die trockenen Zutaten (= gemahlene Mandeln und Backpulver) mischen und zusammen mit dem Mandelmus und den Gewürzen (= Salz, Zitronenabrieb und Zimt) dazugeben und unterrühren.
  5. Am Ende die gehackte Schokolade und den Eischnee mit einem Teigschaber unterziehen.
  6. Den Teig die Kastenform füllen und bei 190° Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde backen. Bei mir waren es 55 Minuten.
  7. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und genießen!
Schokohimmlische Randnotizen
Wenn Ihr die Zutatenmenge verdoppelt, passt der Teig in eine 30 cm-Kastenform.
Form: 20 cm-Kastenform

Also ich sage Euch: Dieser Kuchen schmeckt bei jedem Wetter. Auch wenn draußen 30° sind 😀 . Okay, er ist recht gehaltvoll *hüstel*, aber das schmeckt man dann eben auch. Mit anderen Worten: lecker!

Der Mandelkuchen ist saftig, süß und schmilzt geradezu auf der Zunge. Außerdem ist es mal wieder ein Kuchen ohne Mehl. Das liebe ich ja bei Schokokuchen, denn gemahlene Mandeln oder Nüsse machen die Angelegenheit gleich noch saftiger. Wer’s weniger winterlich mag, kann ja ausnahmsweise den Zimt weglassen 😉 .

Und wenn Ihr doch lieber dem Sommer Rechnung tragen wollt, solltet Ihr den cremig-kühlen White Chocolate Cheesecake probieren. Lasst es Euch schmecken!

PS: Was sind Eure persönlichen Wetterkapriolen? Trinkt Ihr im Sommer bevorzugt heiße Schokolade? Oder schleckt Ihr Euer Eis am liebsten im Winter?

Schieß' los! :-)