Fudgy: vegane XXL-Brownies mit Sesammus

Eingetragen bei: Brownies, Schokolade | 17

Nee, ich ernähre mich nicht vegan. Aber ich hatte noch Sesammus vom schwarzen Sesamkuchen übrig – und Tahini wird recht oft in der veganen Küche verwendet. Als ich also nach einem schokoladigen Rezept mit Sesammus gesucht habe, waren ziemlich viele vegane Treffer dabei 😉 . Wie gut, dass ich diese tolle Brownie-Anleitung bei Tobias kocht entdeckt habe. Sonst hätte ich etwas verpasst. Merke: Man braucht nicht unbedingt Butter und Eier, um fudgy Brownies zu backen. Und: Das Rezept ist in circa zehn Minuten zusammengerührt.

5.0 from 1 reviews
Klebriger Genuss: vegane Brownies mit Sesammus
von: 
Hier geht's um: Brownies
 
... vegane, saftige, supereinfache Brownies
Zutaten
  • 125 g dunkle Schokolade (meine: 70% Kakaogehalt)
  • 150 ml Orangensaft
  • 150 g Tahini (Sesammus)
  • 150 g Puderzucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
Zubereitung
  1. Die Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder im heißen Wasserbad schmelzen. Mmmhhh... Den Ofen auf 180° vorheizen und das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Den O-Saft, das Sesammus und den Puderzucker gut miteinander verrühren. Einen Mixer braucht Ihr nicht, ein Schneebesen reicht.
  3. Dann die geschmolzenen Schokolade dazugeben und am Ende Backpulver und Mehl unterrühren.
  4. Den Teig in die Backform füllen und für ca. 15-25 Minuten bei 180 Grad backen.
  5. Herausnehmen, auskühlen lassen und genießen.
Schokohimmlische Randnotizen
Sesammus bekommt Ihr in der Drogerie oder im Biosupermarkt.

Solltet Ihr eine andere Backform benutzen, müsst Ihr die Backzeit ggf. ein bisschen anpassen - Augen auf! 😉
Form: 5 große Brownies (gebacken in einem XXL-Muffinblech)

Die Brownies sind ein klebriger Hochgenuss. Das liegt an der Kosistenz des Sesammus. Absolut lecker! Schokoladig, süß, sesam-herb, leicht fruchtig… alle Geschmacksrichtungen sind vertreten. Und sie sind absolut fudgy, also kletschig-unterbacken – also genau so, wie Brownies sein sollen.

Fazit: Ein tolles veganes Rezept, das dazu noch im Handumdrehen fertig ist. Und wenn Ihr keine veganen Brownies wollt, probiert Ihr einfach mal die weltbesten „normalen“ Brownies 🙂 .

Lasst es Euch schmecken und genießt den Sonntag!

17 Antworten

  1. So wie du die Brownies beschreibst läuft mir schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen 🙂 ! Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Liebe Grüße, Eva

  2. Habe das Rezept letztes WE nachgebacken. Ich habe aber alles verdoppelt, eine große Springform benutzt und dann, weil es so Elefantenhautmäßig aussah und beim aus der Form lösen so viel weggebröselt ist, das Ganze noch einmal durchgeschnitten, mit Himbeermarmelade gefüllt und überzogen (und mit dieser einen Großteil der Brösel wieder angeklebt :-D) und dann noch eine Marzipandecke ausgerollt und draufgebastelt. Aus dem restlichen Marzipan Herzen geformt und die noch als Deko oben drauf.
    Es war so lecker, dass kein Stück für’s Foto überlebte. Sorry!

    • 😀 Das hast du aber schön geschrieben! Deine Experimente hören sich sehr spannend an, ein Foto hätte mich brennend interessiert ;-).
      Aber am Ende steht: „Es war so lecker“, und das klingt super. Und PS: Marzipan geht ja auch immer, top Idee.
      Liebe Grüße!

  3. Wow, das Rezept hört sich super lecker an und die Bilder sprechen für sich 😊! Ich werde sie auf jeden Fall am Wochenende ausprobieren, denn ich habe Gäste (u.a. eine Veganerin).
    Meinst du ich kann anstatt des Sesammus auch Mandelmus verwenden? Danke und viele Grüße

    • Schokohimmel

      Liebe Anne, danke!
      Ouh, gute Frage! Spontan würde ich sagen: warum nicht? Teste es mal ;-)…
      Mit Mandelmus findest du hier auch noch zwei andere Rezepte auf dem Blog, aber die sind dann leider nicht vegan.
      Viel Spaß beim Ausprobieren und schon jetzt ein schönes Wochenende für dich!
      Liebe Grüße, Ju

  4. Hallo liebe Ju,
    das hört sich fantastisch an. Ich esse zwar auch nicht vegan, freue mich aber immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Mit Sesammus habe ich noch nie gebacken. Ich liebe kletschige Brownies, darum werde ich das so schnell, wie möglich nachbacken. Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Sara

    • Schokohimmel

      Liebe Sara,
      klasse, probier‘ das unbedingt mal aus! Wird dir bestimmt schmecken. Als überzeugte Nicht-Veganerin 😛 fand ich die Brownies wirklich saugut.
      Liebe Grüße in die Backstube, Ju

  5. Liebste Ju,
    das klingt ja wunderbar. Wie Du weißt, mag ich fudgy Brownies ja auch total. Mit Sesammus hab ich bisher ja nicht unbedingt gebacken – nur gekocht und das ist auch schon lecker. In den Brownies kann ich mir das richtig gut vorstellen. Yum, yum, yum. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    P.S. Ich hab Deinen Beitrag die letzten Tage wohl 20x aufgeschlagen, angefangen zu lesen und dann kam dich wieder etwas dazwischen. Manchmal aber auch. 😉 Jetzt aber. Hab einen schönen Sonntag. :

    • Schokohimmel

      Große fudgy-Brownie-Liebe 🙂 !
      Du experimentierst ja auch gern mal – ich kann mir gut vorstellen, dass die veganen Brownies etwas für dich sind. Und für den schokoladenhungrigen Mann sowieso :-).
      Ganz liebe Grüße ins Knusperstübchen!

  6. Oh die sehen wirklich sehr lecker aus und haben tolle Zutaten. Merke ich mir. Der Orangensaft gibt sicher einen wunderbaren Geschmack!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Schokohimmel

      Liebe Krisi, danke!
      Ja, der O-Saft gibt eine tolle fruchtige Note ab, die zum Schokoladigen und zum Herben supergut passt. Ich war begeistert!
      Liebe Grüße, Ju

  7. Super sieht das wieder aus! Richtig saftig – mmmh. Lg Elli

  8. Liebe Ju,
    ich finde an der veganen Küche ja besonders toll, dass sie so kreativ macht. Fudgy Brownies mit Milch und Ei bekommen wir alle hin (also hoffentlich :D), aber Brownies mit Sesampaste klingen doch gleich viel aufregender.
    Also, ein Hoch auf die vegane Küche, Sesampaste und Schokolade natürlich 😉
    Ganz liebe Grüße, Mia

    • Schokohimmel

      Ja, so zwischendurch finde ich da echt interessante Rezepte, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, generell auf Eier, Butter, Milch & Co zu verzichten. Aber diese Brownies haben mich echt überzeugt. Fudgy & schokoladig – mehr braucht’s nicht zum Glücklichsein 🙂 .
      Liebe Grüße, Ju

  9. Na du hast immer tolle rezepte parat!!ich habe deine Schoko Mascarpone Gugls prbiert… mehr auf meinem Blog! glg NAte

    • Schokohimmel

      Ach, ich freue mich über deine lieben Worte! Schön, dass du hier immer wieder etwas Leckeres findest :-). Ganz liebe Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar

*

: