Für Singles: Nuss-Nougat-Tassenkuchen

Eingetragen bei: Dessert, Kuchen, Muffins | 15

Dieser Blog-Post ist für alle Singles. Dieser Blog-Post ist für alle, die keine Lust haben, rotgefärbte Kuchen in Herzchenform zu backen, nur weil am Samstag Valentinstag ist. Dieser Blog-Post ist für alle, die sich einfach mal selbst etwas Gutes tun wollen. Für Euch alle habe ich heute den ultimativen Single-Kuchen: Nuss-Nougat-Tassenkuchen. Warmer mug cake, schnell und ohne großen Aufwand gemacht. Das Grundrezept ist aus der aktuellen Lecker Bakery.

Nuss-Nougat-Tassenkuchen
von: 
Hier geht's um: Kuchen
 
... ein schneller Nuss-Kuchen aus der Mikrowelle für 1 Person (mug cake)
Zutaten
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 10 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • gemahlene Vanille nach Geschmack (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Öl (ich: Sonnenblumenöl)
  • 20 g gehackter Nougat + 10 g geschmolzener Nougat
Zubereitung
  1. Den Kaffeebecher fetten (ich habe es mit Öl gemacht).
  2. Gemahlene Haselnüsse, Mehl, Zucker, Vanille, Backpulver und Salz direkt im Becher vermischen. Das Ei, die Milch und das Öl hinzufügen und mit einer Gabel kräftig verrühren. 20 g Nougat hacken und unterheben.
  3. Den Becher auf eine Untertasse oder einen Kuchenteller stellen und in der Mikrowelle bei 800 W ca. 2½ Minuten garen.
  4. Herausnehmen, mit ein bisschen geschmolzenem Nougat beträufeln, 1-2 Minuten ruhen lassen und dann: genießen!
Schokohimmlische Randnotizen
Denkt unbedingt an die Untertasse in der Mikrowelle! Der Kuchenteig läuft beim Garen über (dann sackt er wieder in sich zusammen).

Statt Nougat könnt Ihr natürlich auch Schokotröpfchen oder ähnliches nehmen. Ich hatte noch Nougat aus der Weihnachtsbäckerei übrig. Bei mir sind die Nougatstückchen übrigens auf den Tassenboden gesunken. Ich hatte also eher einen Nusskuchen - und am Ende noch Nougat zum Auslöffeln 🙂 .
Form: 1 Kaffeebecher (320 ml Füllmenge)

Ihr solltet den Tassenkuchen unbedingt warm löffeln. Nach dem Abkühlen wird er zäh und fest. Aber hey, so ein warmes Küchlein lässt ja auch niemand stehen 😉 .

Meine Meinung: Viel schneller kommt Ihr nicht an frischen Kuchen. Der Tassenkuchen ist superfix zusammengerührt. Außerdem produziert Ihr keine schmutzigen Schüsseln, Rührstäbe oder sonstiges. Warm, nussig-kernig und mit den Nougat-Stückchen ist der mug cake durchaus eine Sünde wert, für den kleinen Süßhunger zwischendurch oder als Kuchen für Singles. Dennoch hat „richtiger“ Kuchen natürlich eine schönere Konsistenz.

Jedenfalls ist das der perfekte Kuchen für einsame Seelen, meint Ihr nicht? Deswegen reiche ich ihn bei Nina und ihrem Event  „Gekochte Gefühle – Liebe auf Toast und andere emotionale Köstlichkeiten“ ein. Nina sucht noch bis zum 20. Februar Gebackenes und Gekochtes voller Emotionen.

Schieß' los! :-)