Guten Freunden gibt man… ein (zwei, drei) Schoko-Zimt-Busserl zu Weihnachten

Eingetragen bei: Plätzchen, Schokolade, Weihnachten | 15

Aaaah, nur noch zwei Wochen bis Weihnachten! Sind deine Keksdosen noch/schon gefüllt? Oder brauchst du Nachschub/Anregungen? Dann habe ich hier vielleicht etwas für dich. Die Mandel-Spekulatius waren superköstlich, aber auch in der Weihnachtsbäckerei darf Schokolade bei mir nie und nimmer fehlen. Deshalb habe ich schokoladige Kakao-Busserl mit einer zarten Zimt-Zucker-Kruste gebacken. Das Rezept ist aus der aktuellen Ausgabe der Sweet Dreams.

Zutaten für ca. 25-30 Stück

für den Teig:

125 g dunkle Schokolade (meine: 70 % Kakaogehalt) // 50 g weiche Butter // 75 g brauner Zucker // 1 EL Vanillezucker // 1 Prise Salz // 1 Ei // 150 g Mehl // 2 EL Back-Kakao // 1 TL Backpulver // 3-4 EL Milch

zum Wälzen:

ca. 1 TL Zimt // weißer Zucker

Zubereitung

Die dunkle Schokolade in grobe Stücke brechen und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Ich faule Socke hab’s vorsichtig in der Mikrowelle gemacht. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig rühren, dann das Ei und die geschmolzene Schokolade unterziehen. Anschließend das Mehl, Kakao, Backpulver und die Milch untermengen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank enspannen lassen (ich habe ihm dort eine ganze Nacht gegönnt).

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180° Umluft (sonst: 200°) vorheizen. Vom Teig kleine Portionen abnehmen (ich: 27) und zu Kugeln formen, diese leicht flach drücken. Zimt und Zucker in einem tiefen Teller mischen und die kleinen Teigkugeln darin wälzen. Die gezuckerten Busserl auf das Backblech legen. Im heißen Ofen ca. 8-10 Minuten backen und im Anschluss auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Danach bewahrst du sie am besten in hübschen Blechdosen auf – und gibst guten Freunden (und dir selber!) zwischendurch immer mal wieder ein Busserl 🙂 .

Und? Die Kekse sind intensiv „kakaoig“. Sie sind außen durch den Zucker-Zimt-Mantel leicht knusprig und innen richtig schön schokoladig-saftig. Tolle Weihnachtsplätzchen für alle Schoko-Fans und eine perfekte Nascherei zum Advents-Kaffeekränzchen! <3

Diese Plätzchen verlinke ich gern bei ChrissisChristmas Cookie Marathon„. Hier findest du eine tolle Keks-Sammlung, schau‘ unbedingt mal vorbei! 🙂

15 Antworten

  1. Vielen Dank für dieses wunderbare und einfache Rezept. Ich sitze gerade in meiner Küche, habe ein frisch gebackenes, noch warmes und knusprig-zartes Busserl genossen und freue mich auf den Adventskaffee heute Nachmittag. Viel Freude und Erfolg wünsche ich Dir weiterhin „im Schokohimmel“, und freue mich auf weitere leckere Rezepte.

  2. Hmmm, eine echte Schokohimmel-Kreation 😉 Jetzt bekomme ich langsam ein Entscheidungsproblem: so viel leckere Plätzcheninspiration und so wenig Zeit. Was backe ich denn jetzt nur??? Aber deine Busserl sind ganz weit vorn, weil schnell, einfach und schokoladig 😉

    • Hehe, „schnell, einfach und schokoladig“, das sind bei mir fast die Voraussetzungen für Kekse. Oder eben in Cookie-Form. Für Ausstechplätzchen und so bin ich ja eher nicht zu haben. Im nächsten Leben wünsche ich mir dafür ein Händchen und die nötige Geduld 😉 . Lass mich gern wissen, ob du die Busserl auch backen wirst!

  3. ….. na und …. sind WIR zwei nicht Bloggerfeunde … häääääää???

    WO sind meine Küsschen??? 🙂

    Muhahahahaha …. da fällt mir gerade ein …. eigentlich könnten wir ja tauschen….
    eine Tüte Zimt-Chips …. gegen ein paar Küsse 😉

    Zauberhafte Grüße … Katja

  4. Hallo Ju,
    Die Sweet Dreams habe ich auch, das Rezept ist mir gar nicht aufgefallen. Danke!!!!
    Caro

    • Bitte bitte, liebe Caro 🙂 . Im Heft ist allerdings 2x Butter angegeben, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Die Buttermenge wie bei mir ist richtig. Viel Freude beim Backen!

  5. Och Menno – ich wollte doch eigentlich nicht mehr so viel Weihnachtsplätzchen backen – EIGENTLICH. Aber am Samstag ist nochmal Backen angesagt und was soll ich sagen – dein Rezept passt super dazu. Ist auf meiner Liste jetzt ganz oben, DANKE 🙂 Und zudem leeren sich meine Plätzchendosen auf wundersame Weise, keine Ahnung wer die alle wegmampft, hehe.
    Grüßle
    Robby(licious)

    • oh ja eigentlcih war ich heute fertig mit Keksen… ABER jetzt das… mhmmm. hört sich das lecker an.. i glaub i muass morgn weita Backn.. lach.. glg NAte

    • Tja, wer kann dafür wohl verantwortlich sein… Ist schon seltsam, wie Kekse manchmal „weginhaliert“ werden. Und dann will es am Ende wieder keiner gewesen sein 😀 .
      Freut mich, dass ich dir noch eine kleine Inspiration für Samstag geben konnte. Viel Spaß!

      • Die Plätzchen habe super geklappt. Habe den Teig auch über Nacht im Kühlschrank gelassen. Das „Außen knusprig – innen saftig“ kam gut raus.
        Danke nochmal für das leckere Rezept. Jetzt sind die Dosen auch wieder etwas gefüllt 🙂
        Grüßle
        Robby(licious)

        • Na, das hört sich doch gut an. Danke fürs Feedback! Und falls deine Dosen zufällig überquellen sollten, kannst du mir gern etwas zur Entlastung rüberschicken 😉 .

Hinterlasse einen Kommentar

*