Torta Caprese – eine italienische Versuchung [schokoladiger Gastbeitrag von Becky]

Eingetragen bei: Kuchen, Muffins, Schokolade | 16

Heute gibt’s keinen Beitrag von mir – stattdessen freue ich mich über einen lieben Gast im Schokohimmel, der den Job diesmal übernimmt! 🙂 Ich lese Beckys Blogs richtig gern – sie lässt sich immer superkreative Leckereien einfallen, die meist mit fernen Ländern zu tun haben. Nicht zuletzt ihr spannendes Blog-Event zur Fußball-WM, bei dem ich ein Weißbier-Eis eingereicht, ein Koch- und Backbuch gewonnen und daraus einen leckeren Carrot Cake gezaubert habe! 😉 Und für ihren Besuch bei mir hat Becky extra etwas Schokoladiges mitgebracht – wie hätte ich da widerstehen können? Liebe Becky, Bühne frei für deine italienische Schokokuchen-Variante!


Hallo Ihr Lieben,
ich bin Becky und blogge normalerweise auf Cooking Worldtour, wo ich eine kulinarische Reise durch alle Weltküchen unternehme. Bis jetzt habe ich mit meinen Lesern dabei 43 Länder besucht, einige davon mehrfach. Wenn Ihr Lust habt, klickt gern mal rüber.
Ju’s Schokohimmel kenne ich schon länger und sofort habe ich mich hier sehr wohlgefühlt! Nicht nur die Liebe zu Schokolade, sondern auch die für saftige orientalische Grießsüßigkeiten teilen wir. Heute darf ich euch hier ein Rezept präsentieren und ich fühle mich sehr geehrt und freue mich.

Los geht’s, denn Ihr wollt sicher wissen, was ich euch mitgebracht habe! Jeder kennt wohl den berühmten Insalata Caprese, aber die Torta Caprese? Ich persönlich wusste bis zu einer Arte-Sendung nicht, dass Capri auch bekannt für seine Schokoladenkuchen ist. Der Kuchen ist schokoladig, saftig und einfach perfekt für alle Schokoliebhaber. Ihr mögt Brownies, viel Schokolade und unkomplizierte Backwerke? Dann ist die Torta Caprese genau das Richtige für Euch!

Solltet Ihr lieber einen großen Kuchen und nicht mehrere kleine backen wollen: Der Teig reicht für eine 18 cm große Springform. Im Backofen muss dieser dann ca. 40 Minuten backen, alle anderen Zubereitungsschritte bleiben gleich.

Zutaten für 6 große Torta-Caprese-“Muffins”

3 Eier // 1 Prise Salz // 150 g Zartbitterschokolade (bei mir: 70 %) // 120 g weiche Butter // 150 g Zucker // 120 g Mandeln, gemahlen // 10 g Speisestärke (Ihr könnt auch Puddingpulver benutzen) // 25 ml abgekühlter Espresso // zum Bestäuben: Puderzucker // außerdem: 1 Muffinblech mit 6 großen Mulden oder stattdessen Souffléförmchen, gut ausgefettet

Zubereitung

• Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz in eine komplett fettfreie Schüssel geben und mit dem Handmixer zu Eischnee steif schlagen.
• Die Schokolade grob hacken und mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Zur Seite stellen und leicht abkühlen lassen – die Masse sollte aber flüssig bleiben.
• Das Eigelb mit dem Zucker mehrere Minuten aufschlagen, bis die Masse leicht schaumig wird.
• Die Mandeln, die Speisestärke und die Schokoladen-Butter-Masse zu der Eigelb-Zucker-Mischung geben und alles gut verrühren. Dann den Eischnee und den Espresso vorsichtig unterheben, bis man gerade so eine homogene Masse erhalten hat.
• Den Teig in die vorbereiteten Formen geben, glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen (180° Ober- und Unterhitze) stellen. Circa 30 Minuten backen, bis ein hineingesteckter Holzstab gerade so sauber herauskommt, ein paar Bröckchen sind bei diesem Kuchen vollkommen in Ordnung!
• Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, vorsichtig aus den Formen lösen und mit Puderzucker bestäuben. Dazu passt wunderbar eine Kugel Eis oder ein paar Früchte.
Und noch ein kleiner Tipp: Die Küchlein schmecken am zweiten Tag noch etwas besser! Buon Appetito!

Vielen Dank, Ju, dass ich bei dir zu Besuch sein durfte!

Das war es von mir, ich hoffe, euch gefällt der Schokokuchen genauso gut wie mir und wer mag, ist sehr auf meinen beiden Blogs willkommen. Bei der Cooking Worldtour gibt es viele andere Rezepte aus der ganzen Welt und bei Becky’s Diner läuft gerade ein Blog-Event, bei dem ich mich über jeden Teilnehmer freue! Wer den Überblick über beide Blogs gleichzeitig behalten möchte, kann mich auch gern bei Facebook besuchen.


Liebe Becky, vielen Dank, dass du hier vorbeigeschaut hast und so etwas Leckeres mitgebracht hast! Falls Ihr doch mehr auf spanische Süßspeisen steht, solltet Ihr unbedingt mal den mallorquinischen Mandelkuchen probieren. Und wie Becky ganz richtig festgestellt hat: Wir  beide sind auch leckerem Grießkuchen nie abgeneigt 🙂 .

Lasst es Euch schmecken! Und freut Euch schon mal auf einen cheesigen Schokohimmel-Beitrag am kommenden Wochenende!

Schieß' los! :-)