Erdbeer-Sahne-Küchlein

Eingetragen bei: Kuchen, Muffins | 11

Auch eine Bäckerin, die selber nicht sonderlich auf Obst im Kuchen steht, muss sich ab und zu mal den saisonbedingten Vorlieben ihrer Mitmenschen beugen ;-). Also habe ich spontan eine Ladung Mini-Erdbeer-Sahne-Kuchen gebacken. Es handelt sich ursprünglich um ein Muffinrezept. Aber da ich eine Schwäche für nette Backformen aller Art habe, habe ich den Teig in Silikon-Mini-Kuchen-Förmchen gebacken (wie auch schon die Mini-Marmorkuchen und die Blaubeer-Küchlein). Die Förmchen haben eine Füllmenge von ca. 100 ml und damit ungefähr das gleiche Fassungsvermögen wie eine Vertiefung in einem Standard-12-er-Muffinblech. Nun aber schnell zum Rezept, denn sooo lang dauert die Erdbeer-Saison ja nicht mehr :-).

Zutaten für 12 Stück

150 g frische Erdbeeren // 280 g Mehl // 1 EL Backpulver // 1 Prise Salz // 120 g Zucker // 2 Eier // 250 g Schlagsahne // 6 EL Sonnenblumenöl ODER 80 g zerlassene, abgekühlte Butter (ich habe Öl genommen) // ggf. ein paar Tröpfchen Vanillearoma

Zubereitung

Das Muffinblech fetten oder mit Papierfömchen auslegen. Falls Ihr Silikon verwendet: nichts von alldem ;-). Die Erdbeeren klein würfeln und den Backofen auf 200° vorheizen.

Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel mischen, dann den Zucker und die gewürfelten Erdbeeren untermengen. Die Eier in einem Rührbecher mit einem Schneebesen leicht verquirlen und dann Sahne, Öl (bzw. Butter) und das Vanillearoma einrühren. Die flüssigen Zutaten zu der Mehlmischung geben und alles nur kurz vermischen. Bitte rührt nicht zu intensiv! Muffinteig mag keine langen Behandlungen ;-), sonst wird er zäh und die Muffins werden nicht mehr so fluffig.

Jetzt könnt Ihr den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und für etwa 20 Minuten in den Ofen verabschieden. Die Küchlein sind genau richtig, wenn sie aufgegangen sind, eine schöne goldbraune Farbe haben und auf Fingerdruck leicht nachgeben. Die Minis nun kurz auskühlen lassen, nach ca. fünf Minuten aus der Form holen, nach Belieben mit Puderzucker oder einem Sahne-Topping krönen und den Sommer genießen… Wer wie ich eher Schokolade statt Frucht im Kleingebäck mag: Die klassischen Schoko-Muffins gehen einfach immer! 🙂

Schieß' los! :-)