Weißes, vanilliges Schokoladeneis (mit Apfel-Kakao-Crumble)

Eingetragen bei: Dessert, Eis, Schokolade | 1

Eis selber machen – geht das ohne Eismaschine? Einen Versuch ist es wert, habe ich beschlossen. Auf der Suche nach einem leckeren Dessert fürs Weihnachtsessen fiel die Entscheidung auf ein weißes Schokoladeneis, inspiriert vom „Perfekten Dinner“. Die Koch-Kandidatin hatte nämlich ebenfalls keine Eismaschine und wurde für ihren Nachtisch von den Mitstreitern in den höchsten Tönen gelobt ;-).

Zutaten (für eine große Schüssel Eis; also zwei Personen können öfter davon essen…)

3 Eier // 200 g Roh-Rohrzucker // 500 g Mascarpone // 3 Vanilleschoten // 70 g weiße Schokolade, geraspelt // 1 Tröpfchen Rum-Aroma

Zubereitung

Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Roh-Rohrzucker verrühren. Dann den Mascapone dazugeben und vorsichtig unterrühren – die Masse sollte recht dickflüssig sein. Jetzt die Eiweiße zu Eischnee schlagen und Löffel für Löffel vorsichtig unter die Masse heben, bis diese schön cremig ist. Das ausgekratzte Mark der drei Vanilleschoten hinzufügen und verrühren. Die weiße Raspel-Schokolade unterrühren und mit einem kleinen Spritzer Rumaroma abschmecken. Das Eis ins Gefrierfach stellen und alle 1-2 Stunden mit dem Kochlöffel vorsichtig durchrühren. Nach ca. 8–9 Stunden ist das Eis servierfertig. Und geschmacklich ist das wirklich SENSATIONELL :-). Herrlich sahnig-cremig-schokoladig-vanillig. Das wird es defintiv wieder geben!!

Dazu haben wir Apfel-Crumble (Crumble = Krümel, Streusel) gegessen. Eis und heiß passen schließlich immer gut zusammen… Dafür einen Apfel (Boskoop) in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, zwei ofenfeste Förmchen mit Butter einfetten, die Apfelspalten hineinlegen und mit den vorbereiteten und kurz kaltgestellten Streuseln bestreuen. Die Streusel habe ich aus 75 g Mehl, 50 g zerlassener Butter und 50 g Zucker mit 10 g Back-Kakao zubereitet und kurz im Kühlschrank kaltgestellt, bevor sie ihre Bestimmung auf dem Apfel fanden. Alles für ca. 25-30 Minuten in den Backofen schieben (Umluft 180°), Eis dazu servieren, genießen. Absolute Suchtgefahr!

Schieß' los! :-)